HSV Langenfeld: Überwiegend erfolgreiche Woche für die Jugendabteilung

Anzeige
12 Siegen standen in der vergangenen Woche nur sieben Niederlagen gegenüber. Als Highlights der Woche darf man dabei den Einzug der A Junioren ins Kreispokalhalbfinale sowie das erneute Erreichen der Leistungsklasse der U17-1 Juniorinnen herausheben.
Zwei Einsätze mit unterschiedlichem Erfolg hatten die A Junioren zu leisten. Nachdem ein 4:2 Erfolg bei Germania Reusrath unter der Woche zum Erreichen des Halbfinales im Kreispokal reichte, musste das Team am Samstag bei Spitzenreiter VfB Solingen in der Leistungsklasse ein erwartetes 1:5 hinnehmen. Ein „Waterloo“ erlebten die personell knapp besetzten B2 Junioren, die beim 0:20 gegen den Tabellenführer SSV Lützenkirchen II ohne Chance waren. Knapper verlief der Auftritt der C1 Junioren, die in der Leistungsklasse bei den gastgebenden SF Baumberg mit 1:2 unterlagen. Ein gutes Wochenende war es für beide D Juniorenteams. Die D1 konnte beim SR Solingen 80/95 mit 2:1 alle drei Punkte entführen. Noch deutlicher machte es die D2, die den Tabellendritten 1.FC Monheim II überraschend mit 5:2 schlagen konnte und sich langsam ins Tabellenmittelfeld vorarbeitet. Die E1 unterlag zwar dem SSV Lützenkirchen mit 1:3, aber die anderen drei Teams durften jubeln. Die E2 besiegte den BV Gräfrath II mit 2:0, die E3 wies die 1.Spvg. SG-Wald 03 V mit 10:3 in die Schranken und die E3 konnte den VfB Solingen V mit 3:2 niederringen. Ähnlich sah es bei den F Junioren aus. Die F1 behielt im Lokalderby gegen den 1.FC Monheim I mit 5:2 die Oberhand, die F2 unterlag dem SSV Lützenkirchen II mit 0:4 und die F3 schickte den BV Gräfrath V mit einer 8:2 Packung zurück in die Klingenstadt. Nicht lumpen ließen sich auch die Jüngsten des HSV. Die Bambini siegten gegen den SSV Berghausen mit 10:3.
Ein weiteres erfolgreiches Wochenende durften die B Mädchen bejubeln. Durch ein 13:0 gegen den SSV Bergisch Born machte die U17-1 den vorzeitigen Einzug in die Leistungsklasse klar und auch die U17-2 ließ sich nicht lumpen und legte ein 8:1 gegen Union Velbert nach. Furios legten die U15 Juniorinnen im Pokal beim MSV Opladen los. Nach 20 Minuten führte der HSV bereits mit 4:0. Im zweiten Durchgang machte der HSV dann durch zwei weitere Treffer den Einzug in die nächste Pokalrunde klar. Nichts zu holen gab es dagegen im wertungslosen Pflichtspiel gegen die SSVg Haan (setzt auch ältere Spielerinnen ein). Bis zur Pause war beim Stande von 2:3 noch alles offen, in Hälfte 2 brachen jedoch alle Dämme und man fing sich 10 weitere Treffer! Im Topspiel der Kreisliga musste die U13 gegen den MSV Opladen ein 3:5 hinnehmen, kann aber als junger Jahrgang immer noch Tabellenrang 2 behaupten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.