HSV Langenfeld: Verdiente Auszeichnung für „unseren Manni“

Anzeige
Jeder, der in den letzten Jahren die Heinrich-Völkel-Anlage betreten hat, dürfte ihn zumindest schon einmal gesehen haben. Und den Mitgliedern des HSV Langenfeld ist er ohnehin ein Begriff: Manfred Rüpprich, Platzwart des HSV Langenfeld.
Manfred Rüpprich gehört noch zu der Art Menschen, die nicht fragen, was der Verein für sie tun kann, sondern was er für den Verein tun kann. Neben seinem Engagement bei den Alten Herren der Hucklenbrucher, hält er mit handwerklichem Geschick und der Unterstützung einiger Helfer die schöne Anlage auf der Burgstrasse in Schuß. Zwar muss er – dem Kunstrasen sein Dank – nicht mehr wie früher mit dem Kalkwagen die Spielfeldlinien markieren, aber auch so gibt es noch jede Menge zu tun. Kleinere Reparaturen – leider manchmal auch infolge Vandalismus – müssen erledigt werden, die Außenanlagen müssen sauber gehalten und die Kabinen, die Duschen und die übrigen Räumlichkeiten regelmäßig gereinigt werden. Und auch für die Unparteiischen, ohne die ein Spiel nicht stattfinden kann, ist er hilfreicher Ansprechpartner und hat immer ein offenes Ohr.
Der Aufwand und die Hingabe, mit der „unser Manni“ seine Aufgaben erledigt, ist auch an anderer Stelle bemerkt worden. Deshalb erhielt er am 20.02. im Rahmen der Sportlerehrung 2014 vom Vorsitzenden des Stadtsportverbandes – Karl Heinz Bruser - eine Urkunde, die seine ehrenamtlichen Verdienste für den Sport in Langenfeld würdigt. Der Jugendvorstand, der Hauptvorstand und alle Mitglieder gönnen ihm diesen Ehrenpreis von Herzen und sagen
„Danke, Manfred!“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.