Im Zeichen von 1001 Nacht

Anzeige

Kreis. Kürzlich stand das Iserlohner Parktheater ganz im Zeichen des Orients. Schließlich war es Schauplatz und Austragungsstätte für die offiziellen TAF Deutschen Meisterschaften 2016 im Orientalischen Tanz sowie Tribal Dance & Bollywood.

Über 400 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus ganz Deutschland waren nach Iserlohn gekommen, um in vielen verschiedenen Kategorien gegeneinander anzutreten und um die offiziellen Titel "Deutscher Meister" in den jeweiligen Kategorien zu kämpfen. Schließlich bedeutet der nationale Titelgewinn gleichzeitig die Qualifikation zu den Europa- und Weltmeisterschaften. Deshalb wurde im klassischen Orientalischen Tanz, in orientalischer Folklore, Show und Fantasy, Tribal Style, Tribal Fusion und Bollywood teilweise bis zur Erschöpfung um die Meisterehre getanzt.
Eine große Überraschung war schließlich der Deutsche Meistertitel für die in Iserlohn ansässige Gruppe "Haleemah", die von Michael Schlotmann-Haßenpflug - bekannt unter dem Künstlernamen "Zohar" - trainiert wird. Die Gruppe "Haleemah", die sich aus Sylke Suthe, Sarah-May Haßenpflug, Anneke Neugebauer, Christine Förster und Julia Panne zusammensetzt, trainierte über ein Jahr regelmäßig für diesen Erfolg und freute sich dementsprechend über diesen Überraschungscoup. Den Meistertitel gilt es nun im nächsten Jahr zu verteidigen - dann übrigens wieder im tollen Ambiente des Iserlohner Parktheaters. Die Gruppe "Haleemah" mit Anneke Neugebauer (Iserlohn), Christine Förster (Menden), Sylke Suthe (Lünen), Trainer "Zohar" (Hemer), Sarah-May Haßenpflug (Hemer) und Julia Panne (Altena) (v.l.n.r.).Foto: Jürgen J/DS
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.