Musik und Texte zum Ende des Kirchenjahres

Anzeige

Menden. „Wachet auf, ruft uns die Stimme“ und „Wie schön leuchtet der Morgenstern“ - diese beiden Lieder stehen als verbindendes Leitmotiv über der diesjährigen Veranstaltung „Musik und Texte am Ende des alten und zu Beginn des neuen Kirchenjahres“ am Freitag, 1. Dezember, um 21 Uhr in Menden-Bösperdes Katholischer Pfarrkirche St. Maria Magdalena.

Die musikalischen Werke alter und neuer Meister, interpretiert von Christian Rose an der Orgel und am Cembalo, von Steffi Rose (Sopran), Antje Heinemann und Lisa Pieper (verschiedene Blockflöten) und die Texte, zusammengestellt von Rüdiger Lülff, sollen Brücken schlagen vom alten zum neuen Kirchenjahr und damit zugleich durch die Zeit.
"Es muss nicht erst Silvester werden - auch der Übergang vom alten zum neuen Kirchenjahr bietet Gelegenheit zum Nachdenken und zum Feiern, Bilanz zu ziehen und sich zu freuen", so heißt es in der Pressemitteilung.
Auf dem musikalischen Programm stehen Improvisationen für Orgel und Flöten, Werke von Johann Sebastian Bach und Philipp Nikolai. Der Eintritt ist frei.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.