Schloss Wocklum öffnet sich

Anzeige
Jakob Graf von Landsberg-Velen (Mitte), hier mit vier der insgesamt fünf "Schloss-Führer", öffnet Schloss Wocklum in einem gewissen Rahmen ab sofort für die Öffentlichkeit. Die Führungen werden nur auf Voranmeldung, nur in begrenzten Räumlichkeiten und nur zu bestimmten Zeiten angeboten. Schließlich ist das Schloss bewohnt.

Wenn bei besonderen Anlässen, wie zum Beispiel der "Landpartie", Schloss Wocklum auch für Besucher seine Toren öffnete, kam immer wieder der Wunsch auf, dass dies öfter möglich sein sollte. Dies wird ab sofort umgesetzt!

Führungen werden künftig das ganze Jahr über buchbar sein - allerdings ausschließlich mit vorheriger Voranmeldung. 14 Tage oder mehr soll die Frist betragen. (Über die Homepage des Märkischen Kreis)
35 Euro pro Führung, plus 3 Euro Eintritt je Teilnehmer werden die Gebühren betragen.
Fünf ausgebildete "Schlossführer" stehen zur Verfügung.

Besonders erwünscht sind seitens des Märkischen Kreises und der Familie Landsberg-Velen kombinierte Führungen durch die Luisenhütte und das nur wenige hundert Meter entfernte Schloss.

Allerdings wird man nur einen bestimmten Teil der Räumlichkeiten besichtigen können und auch nur zu annehmbaren Zeiten - schließlich lebt die gräfliche Familie Landsberg-Velen in dem Schloss.
Dieser Umstand ist sowohl eine Begrenzung wegen der Privatsphäre, als auch eine Besonderheit. Denn dadurch, dass es "voll" bewohnt ist, hebt sich Schloss Wocklum von sonstigen "Museums-Schlössern" ab.

(Weitere Infos im Stadtspiegel am nächsten Samstag, 30. Mai)
1
1
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
94.039
Peter Gerber aus Menden (Sauerland) | 27.05.2015 | 17:50  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.