Weihnachtsmarkt mit neuem Konzept

Anzeige

Was einen "richtigen" Weihnachtsmarkt ausmacht - dazu hat sicherlich jeder seine ganz eigene Vorstellung. Der Balver Fachhandel bildet da keine Ausnahme und hatte für den Markt 2015 ein neues Konzept entwickelt, das am heutigen Sonntag zum Tragen kam.

Ausschlaggebend für die Änderungs-Überlegungen war gewesen, dass der bei weitem überwiegende Teil an Rückmeldungen zum Markt im vergangenen Jahr negativer Natur gewesen war.
Da hatte sich die Frage gestellt, ob die Werbegemeinschaft den Weihnachtsmarkt überhaupt fortführen wollte. Und, falls "ja", auf welche Weise.

Herausgekommen war das Konzept, den IBS-Parkplatz als zentralen Veranstaltungsort zu wählen und gemütlich mit Rindenmulch, vielen Hütten und Weihnachtsdeko auszustatten.
Die "Lebende Krippe" wurde ein wenig von ihrem früheren Veranstaltungsort auf dem Drostenplatz weg verlagert und um 90 Grad gedreht.
Ein Teil der traditionell auf der gesperrten Hauptstraße platzierten Stände blieb auch beim neuen Konzept bestehen.

Der erste Eindruck von Stadtspiegel und Lokalkompass.de war, dass das Konzept von den Bürgern gut angenommen wurde. Zumal auch Wettergott Petrus ungeachtet der von Bürgermeister Hubertus Mühling bei der Eröffnung des Weihnachtsmarktes geäußerten Befürchtungen seine Regenschleusen tagsüber nicht öffnete.

(Anm.d.Red.: Die Fotos wurden NICHT digital nachbearbeitet. Und beweisen, dass die Sonne um die Mittagszeit ganz schön grell schien, es andererseits aber auch "Schattenseiten" gab.)
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.