SPENDEN-SPEED bestreitet erfolgreich zum 22. Mal den 4 Tagemarsch in Nimwegen / Niederlande. Soweit die Füße tragen! 220 Kilometer in 4 Tagen! 100 Edition mit Strecke 4 x 55 Kilometer

Anzeige
Im Ziel nach 220 Kilometern!
 
Die Wallbrücke am Morgen!
Nijmegen (Niederlande): Stadtmitte | Der SPENDEN-SPEED hat zum 22. Mal an den 4 Tagemärschen in Nimwegen/ Niederlande teilgenommen.

Am Dienstag den 19. Juli stehe ich mit meinem kleinen Rucksack und meinem SPENDEN-SPEED Trikot um kurz vor 4.00 Uhr am Morgen im Startbereich der 4 Tagesmärsche in Nimwegen.

Heute gilts der Start steht kurz bevor. Trotz 22 maliger Teilnahme kribbelt es. Da dieses Jahr die 100 Ausgabe dieses größten Marschevents ist, gab es eine Sonderstrecke über 55 Kilometer.

Die musste ich unbedingt marschieren, denn bis 1966 war dieser Abstand immer der Originalabstand in Kilometer. Die 4 Tage resultieren auch aus der Geschichte, als es am Anfang nur ein Militärmarsch war. Früher war Brot nur 4 Tage haltbar und darum war es auf einem längeren Marsch nicht möglich, die Soldaten zu ernähren.

Der Startschuss fiel und unter Konfettiregen marschierten wir los. Ein Spalier gebildet aus Studenten, die vom Feiern vom Viertagefest kamen, was gleichzeitig stattfindet, durchliefen wir und wurden mit Applaus und Abklatschen gefeiert. Die Wallbrücke wurde überquert und es ging hinaus. In den einzelnen Orten wurden wir gefeiert In Elst einem der Orte steht eine Bühne wo der Bürgermeister, die Teilnehmer begrüßt. Gegen Mittag erreiche ich wieder Nimwegen. Jetzt heißt es generieren und die Akkus auffüllen.

Der Wecker klingelt es ist 03.00 Uhr, der 2. Marschtag steht an. Eine Tasse Kaffee und ein Käsebrot und ab zum Start. Startscanning und auf geht’s. Man kann schon spüren es wird ein heißer Tag. Halbstündlich steigt die Temperatur und wir sind froh dass die Bewohner in den Orten Wasserschläuche zum Nachfüllen der Trinkflaschen und Sponsoren Mineralwasser zu Verfügung stellen. Der 2. Tag läuft trotz der Hitze sehr gut. Die letzten Kilometer geht es durch eine der Hauptkneipenstraßen und wir werden von der Nimwegener Bevölkerung gefeiert. Heute schnell aus der Sonne und Kräfte sammeln

Der 3. Tag ist der Tag von Berg en Dal. Auf der Strecke ca. nach 30 Kilometer müssen hier 7 Hügel (für uns Sauerländer) überquert werden um das Ziel in Nimwegen zu erreichen. Dieser Tag wird auch gemeistert und ich freue mich auf den finalen 4 Tag.

Morgens um 04.00 Uhr ist die Stimmung am Start prächtig. Den letzten Tag wir starten bei trockenem Wetter. Als es hell wird kann man aber erkenne, hier braut sich was zusammen. 30 Minuten später donnert es und blitzt und bald darauf beginnt es aus Eimern zu schütten. Ich habe Glück und finde ein trockenes Plätzchen bei einem hilfsbereiten Bauern in der Scheune. So überstehe ich das Schlimmste. Mache mich dann aber wieder auf den Weg es gilt noch ca. 26 Kilometer zu bezwingen.
Ich erreiche Cuijk, hier haben niederländische und deutsche Pioniere eine Pontonbrücke errichtet und wir können einen Fluss überqueren.

Ab hier beginnt die Party. An der Strecke säumen sich die Zuschauer, die teilweise Tage vorher, schon Sofas und Stühle am Streckenrand gestellt haben um heute die Marschierer zu sehen.
Eine Stimmung die man nicht beschreiben kann.

Den Höhepunkt erreicht diese Stimmung auf der Sint Annastraat in Nimwegen. Am Tag des Zieleinmarsches heißt diese Straße Via Gladiola. Jeder Marschierer erhält hier von Verwandten, Freunden oder auch einem Nimweger Bürger Gladiolen, als Zeichen der Anerkennung, für die sportliche Leistung.

Die letzten Kilometer sind Tribünen aufgebaut. Eine Ehrentribüne mit den Offiziellen, dem Bürgermeister von Nimwegen und in diesem Jahr König Willem-Alexander.

Im Ziel bekomme ich meinen kleinen Anstecker mit der Zahl 22, den ich auf meine Medaille stecke.

Ich habe es wieder geschafft.

220 Kilometer in 4 Tagen!

Gewinner ist aber wieder das Sponsoring Projekt SPENDEN-SPEED das folgende Unterstützung erfahren hat:

Die Sponsoren-of-the-Day:
220,-€ Mendener Ehepaar (anonym)
110,-€ Lars Heßling
220,-€ 4 Tagessponsoren a 55,-€ (anonym)
110,-€ Leonhard Huckschlag
Danke für diese Unterstützung!

Hauptsponsor Lumani-Shop spendet 220,-€ !

Danke für die Unterstützung bei dieser Veranstaltung und für die ganze Saison!

Danke an die Mendener Bank die den SPENDEN-SPEED unterstützt!

So beträgt die SPENDENSUMME des 4 Tagesmarsches: 880,-€

Die aktuelle Gesamtspendensumme beträgt: 3954,55 € ! Phantastisch!

Vielen Dank an ALLE!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.