Vor Ort - Mitgliederversammlung des BVB am 23. November 2014

Anzeige
 
Jürgen Klopp
Dortmund: Westfalenhalle | 11:02 Präsident Dr. Rauball eröffnet die diesjährige Mitgliederversammlung in der Westfalenhalle 3B und begrüßt alle anwesenden Mitglieder (davon 1202 stimmberechtigt) und Ehrengäste.

Es folgt das Gedenken an die im letzten Jahr verstorbenen Mitglieder.

11:19 Die Ehrungen der Jubilare für 25-jährige bis 80-jährige Mitgliedschaft beginnen.

Herrn Paul Borchardt wird eine besondere Ehrung für 80 Jahre Mitgliedschaft überreicht. Stehende Ovationen und Beifall des Publikums sind dem 97-jährigen sicher.

12:00 Jahresbericht und Rechnungslegung für das abgelaufene Geschäftsjahr 2013/2014 der jeweiligen Abteilungsleiter

1. Fußball-Juniorenabteilung

12:20 Die Versammlung empfängt unter frenetischen Applaus die aktuelle Fußball-Bundesliga-Mannschaft.
Die Spieler scheinen die Niederlage vom gestrigen Tag sichtlich schlecht verarbeitet zu haben.
Trainer Jürgen Klopp schleicht immer wieder ein Lächeln über die Lippen.

Dr. Rauball bringt es auf den Punkt: "Auch wenn es mal nicht so gut läuft, wir ziehen alle an einem Strang!"

Die Jahresberichte gehen weiter:

2. Tischtennis-Abteilung
3. Handball-Abteilung
4. Fan- und Förderabteilung

12:50 Hans-Joachim Watzke tritt ans Mikrofon. "Ich bin enttäuscht, was wir gestern aus der Hand gegeben haben, es gibt aber Kraft zu sehen, dass Sie hier die Mannschaft und den BVB so unterstützen!"

Und weiter gehen seine kritischen Töne in Richtung Mannschaft: "Ihr müsst nachlegen und nach einer Führung nicht in den Wartemodus schalten. Da kann euch kein Trainer bei helfen. Ihr seid eine ganz tolle Mannschaft, müsst das aber jede Woche wieder beweisen! Die Mitglieder stehen hinter euch, auch als Tabellen 15ter. Aber ihr als Mannschaft seid gefordert."

Die Minen der Spieler sind versteinert, ob der Kritik des BVB-Geschäftsführers.
Man hört aber auch lobende Worte von Watzke: "Der BVB ist aktuell komplett schuldenfrei und darauf bin ich sichtlich stolz. Und natürlich auch auf unsere Mannschaft."

13:02 Bericht des Schatzmeisters

13:07 Noch einmal tritt Dr. Rauball vor.
Ganz besonders hebt er die Arbeit des BVB gegen Rechts hervor und würdigt das Engagement der Fan- und Förderabteilung diesbezüglich.
Dr. Rauball schließt mit einer Bitte an die Fans und Medien, sich aktiv gegen Rechts einzusetzen und keine derartigen Äußerungen oder Handlungen zu dulden.
"Nur wenn wir alle Seite an Seite stehen, können wir dieses Thema in den Griff bekommen."

13:23 Die Mannschaft verlässt die Halle. In der kommenden Woche stehen zwei Auswärtsspiele für den BVB gegen Arsenal und Eintracht Frankfurt auf dem Programm.

Es folgt der Bericht des Wirtschaftsrates und die Wahl des Wirtschaftsprüfers. Bestellt wird die BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Niederlassung Dortmund als Wirtschaftsprüfer für das kommende Geschäftsjahr.

13:33 Bericht der Kassenprüfung
Keine Beanstandungen. Alle Kassen wurden gewissenhaft geführt.

13:36 Heinz Keppmann übernimmt für den folgenden Tagesordnungspunkt "Entlastung des Vorstandes" die Versammlungsleitung.

Der Vorstand wir ohne Gegenstimmen entlastet. Heinz Keppmann übergibt das Wort wieder an Dr. Rauball.
Dieser ruft den nächsten Versammlungspunkt auf.

13:42 Der Wahlausschuss schlägt Herrn Pieper als Stellvertreter des Präsidenten (Wiederwahl) und Herrn Dr. Lunow, als Schatzmeister (ebenfalls Wiederwahl), zur Wahl vor.
Beide Wahlen werden von der Versammlung bestätigt.

13:50 Die Wahl der Kassenprüfer steht an. Die Herren Schneck und Klos werden ebenfalls vom Wahlausschuss für das Amt der Kassenprüfer vorgeschlagen.
Die Versammlung bestätigt die Vorschläge mit Mehrheit.

Gänsehaut in der Halle: Der Ältestenrat stimmt das Borussia-Lied an und die Versammlung steigt lauthals mit ein.

13:56 Dr. Rauball schließt die Sitzung und lädt die Gäste zur Erbsensuppe.
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.