„Liaison extraordinaire“ – „Eine außergewöhnliche Verbindung“

Anzeige
Monheim am Rhein: Marienkapelle |

91. Klangwellenkonzert 714 am 7. Mai in der Marienkapelle mit Christoph Lahme (Harmonium) und Oliver Drechsel (Klavier)

Nach dem beeindruckenden Konzert von Christoph Lahme mit drei Harmoniums im vergangenen Jahr, wird er nun zusammen mit Oliver Drechsel am Klavier mit einem hundert Jahre alten Instrument am Sonntag, den 7. Mai 2017, um 16 Uhr, die Klangwellen in der Marienkapelle, An d‘r Kapell, in außergewöhnliche Bewegungen versetzen.

Es werden viele sehr bekannte Werke vorgetragen. Angefangen von Ludwig van Beethovens „Coriolan-Ouverture“, den ersten Satz aus der Sinfonie Nr. 5 von Peter I. Tschaikowsky „Souvenir de Hapsal“, von W. A. Mozart das Allegro aus der Klaviersonate C-Dur, von Edvard Grieg „Morgenstimmung“ aus der Peer-Gynt-Suite, aus der Oper Carmen von Georges Bizet die Einleitung bis hin zum Torerolied sowie viele weitere musikalische Highlights.

Die besondere Klasse der Musiker und die ausgewählten Werke werden die über 500 Jahre alten Mauern der Kapelle entlangstreichen und den Zuhörern ein „extraordinaires“ Musikempfinden bieten.

Der Eintritt zum Klangwellenkonzert ist frei, um eine Spende wird gebeten.

Das nächste Konzert findet am Sonntag, dem 4. Juni 2017, statt. Dann präsentiert der Marienkapellen-Verein „Gegenwind“ mit Alena Wilsdorf (Querflöte) und Sebastian Langer (Klarinette).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.