Viele Zugaben nach dem Kirchenkonzert

Anzeige
Das Akkordeon-Orchester bei seinem Konzert in der evangelischen Friedenskirche. (Foto: Privat)
Ein voller Erfolg war das gut besuchte Kirchenkonzert des Akkordeon-Orchesters Monheim-Baumberg. Vor einem begeisterten Publikum spielten die Musiker viele Stücke aus der Feder oder arrangiert von Ralf Schwarzien, einem Komponisten, mit dem das Orchester in den letzten beiden Jahren einige Male gemeinsam gearbeitet hat.

Der Blauvogel, ein indianisches Märchen, stammt von ihm und begeisterte die Zuhörer, auch weil die Moderatorin Svenja Holtschneider die passenden Geschichten in das Musikstück hineinsprach. Unter der Leitung von Monika Schneider spielte nicht nur das Akkordeonorchester, sondern auch Madita Lungerich, die mit ihrer Querflöte zwei Stücke begleitete. Aus den eigenen Reihen stammt Volker Bauer, der zu „Fly me to the moon“ und „Rhythm of joy“ sang. Das Orchester spielte gefühlvoll zu „Get here“, einem Stück, das Carolin Beca sehr gekonnt vortrug. Auch nach einer Zugabe des Stückes „I´m so excited“, ebenfalls gemeinsam mit der Sängerin Carolin Beca gespielt, wollten die Zuhörer die Spieler noch nicht gehen lassen.

„Wir möchten auf diesem Weg allen Helfern, die zum Gelingen dieses Konzerts beigetragen haben, danken, und auch Pfarrer Becker für das zur Verfügung stellen der evangelischen Kirche“, so Anja Eysel vom AkkordeonOrchester.

Im nächsten Jahr wird das Ensemble am 1.März in der evangelischen Kirche ein klassisches Konzert mit dem Akkordeon-Orchester Bayer Leverkusen spielen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.