Monheimer E-Junioren dürfen weiter träumen. Erfolg für die U15-, Pech für die U11-Juniorinnen.

Anzeige
Die stolze E1 und ihre zufriedenen Trainer
Der Pokal schreibt seine eigenen Gesetze. Diese alte Fußballweisheit mussten die U11 Kicker vom BV Bergisch Neukirchen schmerzhaft erfahren.
Die kleine "Rasselbande" der E-Junioren des 1.FC Monheim kam am Mittwoch im eigenen Stadion dem Traum vom Kreispokal mit dem Erreichen des Halbfinales einen Schritt näher. Die durchweg 1 Jahr jüngeren "Monheimer Jungs" überzeugten mit einem technisch anspruchsvollen Fußball und einer kämpferisch geschlossenen Mannschaftsleistung. Folglich gingen sie mit einem verdienten 8:3 als Sieger vom Platz. Nur 4 Tage zuvor unterlagen die U10-Fußballer des 1.FC Monheim absolut unerwartet in der Meisterschaft gegen denselben Gegner mit 5:2. Über die geglückte Revanche freuten sich nicht nur die stolzen Trainer Hüseyin Cakal & Marco Oberhaus. Zahlreiche Zuschauer wurden bei einer tollen Atmosphäre Zeugen eines harten Pokalfights. Man darf gespannt sein ob dieser Jungjahrgang diesen Wettbewerb weiterhin aufmischt.
Die U15-Juniorinnen reisten nach Solingen zum Meisterschaftsspiel gegen den Sportring.
Das Spiel startet mit einem Lattenkracher des Sportrings, der die Monheimerinnen wachrüttelte.
Im Anschluss nimmt die U15 des FC immer mehr das Spiel in die Hand und kreiert eine Chance nach der anderen. Das 1:0 ließ auch nicht lange auf sich warten. Kurz vor der Pause schossen die Mädels noch das 2:0, mit dem es in die wohlverdiente Halbzeitpause ging.
Auch in der zweiten Hälfte ließ die Monheimerinnen keine weitere Chance der Solingerinnen zu und beendeten das Spiel mit einem mehr als verdienten 6:0. Das Team zeigt in allen Mannschaftsteilen starke Leistungen und klettert in der Tabelle auf Platz 4.
Am Freitag, 24.03.17 um 18 Uhr fand das MS-Spiel der U11 zwischen dem 1.FC Monheim und dem GSV Langenfeld im Monheimer Rheinstadion statt. Der GSV setzte in der 2. Minute direkt ein Zeichen, indem er mit einer Bogenlampe zum 0:1traf. Dadurch ließen sich aber die Monheimer Mädchen nicht aus ihrem Konzept bringen. Alle Angriffe des Gegners wurden zunichte gemacht.
Dann hatte die Spielerin, welche für die fehlende Torhüterin Monheims im Tor stand, Pech. In der 14.Min wurde ihr der Ball durch die Beine geschossen und somit stand es leider 0:2. Dies war auch der Halbzeitstand. Nach der Pause ging der "Kampf" um den Ball energisch weiter. Das zerrte bei beiden Mannschaften an den Kräften, wobei sich auch für Monheim nun einige gute Chancen ergaben. Nach hohem körperlichem Einsatz endete das Spiel, ohne weiteres Tor, mit 0:2 für den GSV Langenfeld. Anmerken muss man dazu noch folgendes: Die Langenfelder spielen im 3. Jahr als U11 zusammen und sind aktuell Tabellenzweiter. Der Mannschaft aus Monheim (besteht seit September 2016) fehlten 4 wichtige Spielerinnen (darunter auch der 1. und 2.Torwart).
Unter diesen Umständen war es für die U11er Mädels vom 1.FC Monheim ein gutes Ergebnis.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.