Neukirchen-Vluyn: Brand in Asylbewerberheim / Polizei ermittelt gegen ehemaligen Bewohner

Anzeige
Neukirchen-Vluyn: Asylbewerberunterkunft |

Die Nachricht der Kreispolizeihebörde klingt recht nüchtern: Am Dienstag gegen 17.45 Uhr kam es zu einem Brand in einer kommunalen Asylbewerber - Flüchtlingsunterkunft an der Max-von-Schenkendorf-Straße. Ein Bewohner verletzte sich beim Versuch, das Feuer zu löschen, leicht.

Weiter heißt es in der Meldung: Die Feuerwehr löschte die Flammen. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf und zog einen Brand-und Ursachenermittler nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft hinzu. Die Ermittlungen ergaben bisher, dass ein ehemaliger Bewohner das Feuer verursachte.

Der Tatverdächtige ist zurzeit flüchtig. Hinweise auf einen fremdenfeindlichen Hintergrund liegen nicht vor.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Neukirchen-Vluyn, Telefon: 02845 / 9334-0.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.