Nikolausschießen der St. Martini Bruderschaft Eyll/Rayen

Anzeige
Unsere Schützenjugend und teilweise auch Jungfahnenschwenker
Am Sonntag fand ich mich mit meinem Schützenbruder und Jugendwart schon um 9.15 Uhr auf unserem Schießstand ein und wir richteten gemeinsam nach einem Tässchen Kaffee den Stand her und machten einige Probeschüsse, wobei die Flinte (Luftgewehr) noch etwas nachjustiert werden musste, bis wir jeweils 5 x die Zehn getroffen haben von 10 Schuss. Gegen 13 Uhr kam dann die Jugend (unsere Jungschützen und großen Hoffnungsträger für die Zukunft und des Fortbestandes der Bruderschaft) in den Genuss unter fachkundiger Anleitung ein kleines Preisschießen zu veranstalten. Um 14.30 Uhr war dann in unserer kleinen Kirche eine Andacht, die unser Präses Christoph Kämmerling mit uns abhielt. Danach waren wir, die Damen und Herren der Gemeinschaft mit dem Preisschießen zugange. Nach dem ersten Durchgang kam dann auch der Nikolaus und las so einigen von uns die Leviten. Gegen 20 Uhr konnte dann das Schießen beendet werden und jeder konnte sich einen schönen Preis vom gut gefüllten Gabentisch der Reihe nach (Bestplatzierte(r) zuerst) aussuchen und einen kleinen Weckmann mit nach Hause nehmen. So war es für uns alle ein schöner 2. Adventssonntag im Kreise von lieben Menschen.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
2 Kommentare
26.336
Paul Scharrenbroich aus Monheim am Rhein | 11.12.2013 | 09:42  
30.149
Elmar Begerau aus Kamp-Lintfort | 11.12.2013 | 15:42  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.