Suderwicher Buchartisten: Gesamtschüler qualifizieren sich für regionalen Lesewettbewerb

Anzeige
(Foto: privat)

Als wahre Buchartisten - so das Motto des diesjährigen Vorlesewettbewerbs - erwiesen sich vier Klassensieger des 6. Jahrgangs der Gesamtschule Suderwich.

Sie ermittelten unter sich den diesjährigen Schulsieger. In einem spannenden und von den Schülern mit großem Engagement betriebenen Vorlesewettbewerb setzte sich im Finale Lisa Benterbusch durch. Sie qualifiziert sich damit automatisch für den Regionalwettbewerb, der am Anfang des kommenden Jahres stattfindet. Der Vorlesewettbewerb wird alljährlich vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels unter Schirmherrschaft des Bundespräsidenten in den sechsten Klassen durchgeführt.

Die vier Klassensieger Melina Kuhr, Lisa Benterbusch, Kimmy Lea Kaczmarczyk und Sven Lassen qualifizierten sich für die Endausscheidung. Bei dem Klassenwettbewerb lasen die Teilnehmer aus einem Buch ihrer Wahl vor, während beim Schulfinale zusätzlich noch eine Passage aus einem fremden Buch vorgelesen werden musste. Die Schulsiegerin las aus einem Buch von Pat Walsh vor mit dem Titel „Der Fluch von Crowfield“. Die Jury bestand aus Vertretern der Eltern-, Schüler- und Lehrerschaft. „Es ist schön“, so der Abteilungsleiter J. Dingemann, der die Veranstaltung moderierte, „dass das Lesen den Schülern noch so viel Freude bereitet und sie es verstehen die Stimmung und Spannung eines Buches und ihre Begeisterung einem Publikum entgegenzubringen.

Nach Abschluss des Schulwettbewerbs erhielten alle Klassensieger eine Urkunde und ein Buchgeschenk, das vom Förderverein der Schule gespendet wurde.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.