Das „Bankgeflüster“ wird zur schönen Tradition

Anzeige
Die Werbegemeinschaft setzt Schermbeck wieder in Szene: Silke Schmicker, Frank Herbrechter, Doris Paus, Stephan Proff, Rudi Draeger, Oliver Wirtz und Kai Berger.

Schermbeck. Während die Dame ganz in Ruhe die neue Frühjahrskollektion anprobiert, kann der Herr vor dem Geschäft auf einer der individuell gestalteten Bänke Platz nehmen, die am verkaufsoffenen Wochenende am 13. und 14. Mai in Schermbeck stehen werden. Zum sechsten Mal findet diese Aktion der Werbegemeinschaft statt, die Resonanz der Besucher und Firmen in den letzten Jahren war gut.

In diesem Jahr laden Gastronomen und Händler verstärkt zum Verweilen und Genießen ein – Cafés, Bäckereien, Gaststätten, Restaurants und Geschäfte im Ortskern sind geöffnet und freuen sich auf die zahlreichen Besucher am Samstag und Sonntag.

Verkaufsoffen am Samstag bis 18 Uhr und Sonntag von 13 bis 18 Uhr

Die gesamte Mittelstraße wird zur Fußgängerzone, die vom Café Kleinespel-Imping bis zur Schienebergstege reicht. Die Aktionsfläche ist aufgrund der am Sonntag stattfindenden Landtagswahlen in NRW leicht verändert.

Rund 40 Bankpaten haben sich bereits gefunden, die das Dekorationspaket der Werbegemeinschaft fest bestellt haben. Das Paket besteht aus 5 Quadratmeter Kunst-Rollrasen, bunten Frühlingsblumen und einer Gartenbank aus Holz. Die Aufgabe der Paten besteht darin, die Bank möglichst originell zu gestalten. Dadurch entstehen viele kleine Themengärten, die aus der gemütlichen Mittelstraße ein Gartenparadies entstehen lassen.

Übrigens, die Bänke dürfen auch besetzt werden und vielleicht entwickelt sich ein Gespräch bei den Besuchern, bei dem nicht zwingend geflüstert werden muss. Neu sind in diesem Jahr weitere Sitzmöbel, die zum Verweilen einladen.

Bankpaten aus dem Gewerbegebiet oder von außerhalb bekommen garantiert einen Platz auf der Mittelstraße, wo sie durch die Gestaltung ihrer Bank auf ihr Gewerbe hinweisen können. Wer seine Bank nicht selbst gestalten mochte, konnte sich künstlerische Hilfe holen. Birgit Förster übernahm zusammen mit den Bewohnern des Hauses Kilian die Gestaltung dieser Bänke. Abgestimmt auf die Firmen wurden in Gruppenarbeit viele kreative Ideen umgesetzt.

Besonderern Dank richtet die Werbegemeinschaft Schermbeck an die Kreativgruppen des Haus Kilian, die mit der Gestaltung zum Gelingen der Aktion einen maßgeblichen Beitrag leisten.

„Aus einer wunderschönen Idee ist eine lieb gewonnene Tradition geworden. Wir erhielten überall spontane Zusagen und Hilfsangebote und freuen uns über das große Interesse. Wir möchten gemeinsam den Einkaufsort Schermbeck stärken, den Ort beleben und einer publikumswirksamen Veranstaltung in Schermbeck Platz geben“ sagte Frank Herbrechter vom Schermbecker Reisebüro, Vorstands-mitglied der Schermbecker Werbegemeinschaft. Oliver Wirtz besorgt den Rasen und Stefan Proff von der Anwaltskanzlei Prüwer Proff & Böhm die Bepflanzung, die bei den Gärtnereien Brokemper und Besten/Jungenkrüger geordert wurden. Mitglieder der Werbegemeinschaft laden mit Unterstützung einiger Jugendlicher vor dem jeweiligen Standpunkt ab und räumen auch am Sonntagabend wieder auf. 

Ein Wachschutz wird in der Nacht von Samstag auf Sonntag ein wachsames Auge auf die Aktion haben. Am Sonntag ab 18 Uhr werden die Blumen nicht wieder abgeholt. Wer für die Blumen Verwendung hat, möge sich schon ab Samstag bei den Bankpaten melden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.