Volksbank ehrt treue Jubilare

Anzeige
Für 50- und sogar für 60-jährige Treue hat die Volksbank Schermbeck Mitglieder geehrt.

Schermbeck. Einen besonderen Grund zum Feiern hatte die Vertreterversammlung der Volksbank Schermbeck im Begegnungszentrum des Rathauses. Neben positiven Geschäftszahlen, die Vorstand und Aufsichtsrat den 116 stimmberechtigten Mitgliedern präsentierten, stand das 125-jährige Bestehen der Genossenschaft im Mittelpunkt. „Wir haben etwas besonderes zu feiern“, sagte Moderatorin Claudia Kleinert eingangs.

„Der Gemeinschaftsgedanke gefällt mir gut“, sagte die gelernte Bankkauffrau und Betriebswirtin über den genossenschaftlichen Ansatz. Die lange Zugehörigkeit der geehrten Jubilare zeuge „von großer Treue und großem Vertrauen“ in die Bank.
Die Vorstände Norbert Scholtholt und Rainer Schwarz stellten die Geschäftszahlen des Jahres 2015 vor. Die Bank sei „kein anonymes Institut“, betonte Scholtholt. Das Haus folge der Devise Friedrich-Wilhelm Raiffeisens: „das Geld des Dorfes dem Dorfe“. 400 neue Mitglieder habe die Bank im vergangenen Jahr hinzugewonnen. Eine sechs-prozentige Dividende schlug der Vorstand vor. Allerdings fiel Scholtholts Blick in die Zukunft vorsichtig aus: Was im Jahr 2015 erreicht wurde, werde künftig schwieriger zu schaffen sein.

Kritik an den Anforderungen der Aufsicht

Sein Vorstandskollege Rainer Schwarz erinnerte zunächst an die Gründung der Genossenschaft vor 125 Jahren. Deutlich kritisierte er die „steigenden Anforderungen der Aufsicht“. Dabei werde ein „völlig ungerechtfertigter Druck“ erzeugt, der zu „stark steigenden Kosten“ führe.
Die Vorsitzenden des Aufsichtsrats, Wolfgang Krähe und Eduard Kolkmann-Bohms, wurden einstimmig bestätigt. Im zweiten Teil des Abends, der von Claudia Kleinert moderierten Diskussion, ging es um die Herausforderungen der genossenschaftlichen Finanzgruppe. Die Schermbecker Aufsichtsräte und Vorstände sowie Gerhard Hofmann (Vorstand des BVR Berlin) und Ralf W. Barkey (Präsident des RWGV Düsseldorf) diskutierten das Thema.
Treue Jubilare hat die Volksbank geehrt. Seit 60 Jahren sind Josef Dahlhaus, Johannes Kaufmann, Erna Kudella, Friedhelm Nuyken und Heinrich Luchmann in der Genossenschaft. Seit 50 Jahren gehören der Bank an: Inge Hoyer, die Gemeinde Schermbeck, Josef Stenkamp, Wilhelm Benten, Josef Grewing, Wilhelm Pesch, Josef Oeing, Dieter Jenko, Josef Schmeing, Wilhelm Hansen, Manfred Schult, Heinz Grewing, Ilona Große-Gehling, Herbert Westerhoff und Egon Ufermann. Nicht alle Jubilare waren anwesend.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.