KG Brumse startet in die Kirmessaison mit Menschenkicker

Anzeige
Die KG Pinass Brumse verwandelte die Aula Alte Geer in ein Kicker-Feld. (Foto: Svenja Kruse)

Der Startschuss ist gefallen, die Kirmessaison für die KG Brumse kann beginnen. Aber nicht nur die Gastgeber, auch andere Gevelsberger Vereine nehmen den Brumse-Cup gerne als Auftakt für die nun kommende Bauphase zum großen Umzug im Juni als "erste Veranstaltung der Kirmessaison", weiß Mitorganisator Olaf Bolte.

Zum sechsten Mal kickten die Teams in der Aula Alte Geer um den beliebten Brumse-Cup, den großen Wanderpokal den sich in diesem Jahr erneut die Titelverteidiger des "FC Bierussia" sicherten. "Das Turnier ist immer ein riesiger Spaß, klar sind auch Kampfgeist und Ehrgeiz im Spiel, vielmehr aber geht's um das Miteinander", erklärt Bolte. Insgesamt 16 Teams aus Gevelsberg und Umgebung, Freunde und Unterstützer des Vereins traten gegeneinander an. Die Spielfläche bildeten das zwölf mal sechs Meter große, durch Luftkissen abgegrenzte Feld, zwei Tore und natürlich wie beim "richtigen" Kicker, die Querstangen für die Spieler. 32 Partien, jede Menge Tore, viel Spannung und allerlei gute Laune prägten die Veranstaltung, die Stimmung blieb bis zuletzt auf dem Höhepunkt. Einmal mehr trug dazu die neu arrangierte Beleuchtungstechnik bei, die echtes Stadionfeeling in die Aula brachte. "Alles das", so Pressesprecher Bolte, "wäre ohne die Unterstützung unserer Sponsoren allerdings nicht möglich gewesen, die uns zum Teil seit der ersten Stunde begleiten." Und natürlich die Vereinsmitglieder selbst, die fürs Catering, den reibungslosen Ablauf und kühle Getränke gesorgt hatten. Eine rundum gelungene Veranstaltung, ein mehr als erfolgreicher Kirmessaisonauftakt und allerlei positive Resonanzen der Zuschauer und Teilnehmer. Das verspricht ein ebenso tolles Turnier fürs nächste Jahr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.