Schwerter Bürgermeister überreicht Urkunden an Pausenengel

Anzeige
Schulleiterin Julia von Halen freute sich über die Anerkennung des Bürgermeisters: „Die Kinder sind natürlich sehr stolz über die Wertschätzung von Herrn Böckelühr. Wenn Kinder mitfühlend sind, sich lernen, mit Worten zu verteidigen, ist das auch sehr vorbildlich.“ (Foto: Stadt Schwerte)
Schwertes Bürgermeister Heinrich Böckelühr bescherte kürzlich Engel – d. h. kleine Menschen, die selbst etwas Gutes tun, erhielten jetzt eine schöne Auszeichnung. Böckelühr ließ es sich nicht nehmen, den „Pausenengeln“ der Heideschule Urkunden zu überreichen. Die engagierten Kinder hatten sich freiwillig gemeldet, an einer Ausbildung „Konfliktbewältigung und Konfliktlösungen“ teilzunehmen und dann drei Monate zur Probe auf dem Pausenhof Engel zu sein.

In ihren farblich deutlich abhebenden Westen schritten die Grundschul-Kinder ein, wenn sich Konflikte anbahnten und sie schlichteten. „Sollte sich das schwieriger gestalten, sind ja auch die Lehrerinnen und Lehrer da“, erklärt Schulleiterin Julia von Halen. „Aber wir sehen, dass die Kinder auch untereinander Lösungen finden.“ Die Pausenengel auf Probe bewältigten ihre Aufgaben jedenfalls mit Bravour.

Sechs neue „Pausenengel“ kürte Bürgermeister Heinrich Böckelühr am Mittwoch. „Ich komme sehr gerne hierher“, sagte der Bürgermeister. „Denn mir ist wichtig, diese wichtige Aufgabe der Pausenengel zu unterstützen. Ich finde das ganz toll, wie sehr ihr euch für eure Mitschülerinnen und Mitschüler und den freundschaftlichen Umgang untereinander einsetzt.“ Seit zwei Jahren gibt es die Pausenengel an der Heideschule.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.