Demenz im Fokus SCHWERHÖRIGKEIT ODER FALLGRUBE - Kommunikationsstörung -

Anzeige

Vortrag:

Mittwoch 25. September 2013
16.30 Uhr

Grete-Meißner-Zentrum
Schützenstraße 10
58239 Schwerte


Was haben Demenz und Schwerhörigkeit gemeinsam?
Die Demenz ist eine krankheitsbedingte Hirnleistungsstörung.
Sie geht mit einem schrittweisen Verlust der Gedächtnisleistung einher.
Die Schwerhörigkeit ist durch den Verlust des Hörvermögens gekennzeichnet.
Eine Störung der Hirnleistung liegt eigentlich nicht vor.

Beiden Erkrankungen gemeinsam ist die Einschränkung der Kommunikations-
fähigkeit.


Wie können diagnostische Fehlbeurteilungen vermieden werden?
Was geschieht, wenn beide Erkrankungen gleichzeitig auftreten?

Die Beantwortung dieser Fragen steht im Mittelpunkt
dieses Vortrages.

Die Case Managerin (DGCC) Mechthild Decker-Maruska engagiert sich als
Initiatorin des "Attendorner Hörservice" seit mehr als 20 Jahren für die
Verbesserung der Situation schwerhöriger und schwerhöriger, demenziell
erkrankter Menschen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.