Zehn Kinder und tausend Ideen: Kreatives Schreiben für Nachwuchsdichter

Anzeige
(Foto: Stadt Schwerte)
Zu einem viertägigen Workshop im Dachgeschoss des Schwerter Rathauses zelebrierten die Veranstalter die Welt der alten Bücher und luden zum Selberschreiben ein. Das Motto lautete: Fortsetzung folgt! Judith Bäcker ist bei der Stadt Schwerte für Kinder- und Jugendarbeit zuständig. Mit Andrea Reinecke, als Kursleiterin, und Jessica Vetten, als Unterstützung, stellte sie den Workshop in der zweiten Woche der Osterferien auf die Beine.

Finanziell unterstützt durch die Bürgerstiftung Rohrmeisterei und den Förderverein des Lions Clubs Schwerte Caelestia startete die Woche mit demokratischen Entscheidungen. Per Handzeichen und in geheimer Wahl wurden wichtige Weichen für die kreative Schreibarbeit gestellt. Am Ende war klar: mit der Geschichte „Harry Hamster oder das Geheimnis um den roten Fleck“ setzten die Kinder ihre Leidenschaft für Magie und Teamwork um.

Ein Zauberschüler entdeckt seinen Rucksack mit magischen Utensilien, ein Geschwisterpaar und ein sprechender Hamster sind treue Begleiter und hinter einem Bücherregal eröffnen sich noch ganz neue Welten. Ausflüge in die Geschichte des Buchdrucks, dazu noch Bastelarbeiten mit Schrift und Papier ließen die Stunden dahin fliegen.

„Dass aus einem sachlichen und schlichten Besprechungsraum so eine stimmungsvolle Schreibwerkstatt wurde, sorgte schon beim Start für ein besonderes Erlebnis. Konstruktiv und kreativ zeigten die Kinder was in ihnen steckt,“ so Judith Bäcker. Sie hatte mit der Druckerei im Kellergeschoss noch ein Ass im Ärmel. Die selbstgebundenen Hefte konnten hier mit der großen Schneidemaschine glatt geschnitten werden. „Das sieht ja jetzt aus wie aus dem Laden. Jetzt können wir in unsere eigenen Hefte schreiben. Stark!“ Kursleiterin Andrea Reinecke lobt: „Es ist einfach toll zu sehen, was mit den Kindern passiert, wenn Ideen zünden und die Begeisterung von einem zum anderen schwappt. Buchstaben sind ein starkes und flexibles Thema und immer noch faszinierend. Bücher bleiben sowieso eine Liebe für immer.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.