Korfball: Gute 2. Halbzeit sichert SKV 1 einen Punkt

Anzeige
Selm kam erst nach der Pause besser ins Spiel
Selm: Dreifachturnhalle |

Entscheidung um Platz Drei fällt am letzten Spieltag

Selm - Die erste Mannschaft des Selmer Korfball Vereins traf am Sonntag auf den Schweriner KC 5, gegen den ein Sieg fest eingeplant war. Doch nach einer desolaten ersten Halbzeit reichte es am Ende nur für einen Punkt.

SKV beginnt schwach
Nach dem guten Spiel am vergangenen Wochenende war ein Sieg gegen den Schweriner KC 5 für die erste Mannschaft des Selmer KV fest eingeplant. Doch zunächst präsentierte sich die Mannschaft überraschend schwach. Zwar konnte Selm bereits in der ersten Minute durch einen Abstauber von Nico Dieckmann in Führung gehen, doch Schwerin konnte bereits eine Minute später ausgleichen. Auch nach dem Weitwurftreffer durch Leonard Volmerg zum 2:1 in der 6. Minute konterte der SKC und glich gleich wieder aus. Danach übernahm der SKC die Partie. Selm stand in der Defensive nicht gut und so kam der SKC immer wieder zu guten Abschlüssen. Auch im Angriffsspiel fehlt die Konzentration auf Seiten des SKV, so blieben ein halbes Dutzend Chancen ungenutzt. Zur Halbzeit führten die Gäste verdient mit 4:8.

Aufholjagd nach klaren Worten in der Kabine
In der Pause sprach Trainer Arnold Klück ein paar deutliche Worte und brachte zur zweiten Hälfte drei frische Spieler. Die Wechsel brachten endlich Bewegung ins Selmer Spiel, doch in den ersten 15 Minuten der zweiten Halbzeit war die Partie noch ausgeglichen. Nach 45 Spielminuten führte der SKVC noch immer mit 7:10. Doch in den letzten Minuten war Selm dem SKC klar überlegen und machte das Spiel noch einmal spannend. In der letzten Minute kam Selm durch Nora Bracht noch zum 10:10 Ausgleich. Mit etwas mehr Wurfglück im letzten Selmer Angriff wäre sogar noch der Siegtreffer durch Nico Dieckmann möglich gewesen. Doch so endete die Partie gerecht mit einem Unentschieden.

Fernduell mit Phoenix 1 um Platz Drei
Nachdem Phoenix 1 seine Partie am Wochenende gegen KV Adler Rauxel gewinnen konnte, übernahmen die Erkenschwicker wieder Platz Drei in der Verbandsliga und liegen in der Tabelle nun einen Punkt vor dem SKV. Zum Saisonabschluss am 10. April kommt es nun darauf an, wie sich Selm zu Hause gegen den SKC 4 schlägt. Die Selmer müssen dabei jedoch auf Schützenhilfe durch die als Meister bereits feststehende dritte Mannschaft des SKC gegen Phoenix hoffen, um noch auf Platz Drei vorzurücken.

Aufstellung/ Treffer: Nico Dieckmann (3), Lukas Fränzer (3), Tobias Fränzer (2. HZ Philipp Merten), Janine Ganglau, Rebekka Gumprich (2. HZ Nora Bracht (1)), Isabell Klück (1), Leonard Volmerg (2), Annika Winkelmann (2. HZ Laura Göhlich)
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.