Korfball: Hobbymannschaft des SKV ist Meister

Anzeige
Die Hobbymannschaft des SKV ist erneut Meister: (hinten v.l.) Rüdiger Dülfer, Andreas Persching, Jörg Mehlmann, Heiko Kriwett, Torsten Ganglau, Ingo Feltes, Klaus Ehrlich, (vorne v.l.) Silvia Ganglau, , Gabi Göhlich, Alexandra Schneider, Ina Hartwig, Michaela Nölle, Christina Volk
 
Der SKV suchte gleich im ersten Spiel gegen Grün-Weiß die Entscheidung um den Titel
Selm: Dreifachturnhalle |

Selmer Mannschaft verteidigt erfolgreich den Titel aus dem Vorjahr

Selm – Nach den ersten beiden Spieltagen im Dezember und Januar war der Hobbymannschaft des Selmer Korfball Vereins die Titelverteidigung nur noch theoretisch zu nehmen. Ohne Punktverlust führte die Mannschaft die Gauliga vor dem letzten Spieltag am letzten Sonntag an.

Entscheidung fällt im ersten Spiel
Im ersten Spiel traf das Team des SKV auf den KC Grün-Weiß. Die Mannschaft wollte gleich im ersten Spiel die Meisterschaft perfekt machen. Dazu genügte ein Punkt. Doch zunächst waren beide Mannschaften gleichwertig. Zudem war Rüdiger Dülfer nicht so treffsicher wie gewohnt und vergab gleich reihenweise gute Möglichkeiten. So war es dann Grün-Weiß, die in der 6. Spielminute in Führung gingen. Doch in der 10. Minute konnte der SKV ausgleichen – durch den ersten gut gesetzten Korbwurf von Rüdiger Dülfer. Danach drehte das Spiel zugunsten des Titelverteidigers. Zur Halbzeit konnte der SKV auf 3:1 erhöhen. In der zweiten Halbzeit erhöhte der SKV auf 7:1, bevor in den Schlussminuten Grün-Weiß auf 7:3 verkürzen konnte. Damit war die Meisterschaft für die Hobbymannschaft des SKV bereits perfekt.

Adler überrascht SKV
Im zweiten Spiel traf der alte und neue Meister auf die Mannschaft des KV Adler Rauxel. Früh geriet Selm in Rückstand, konnte jedoch in der 5. Minute ausgleichen. Doch es schien so, als ob der neue Meister in Gedanken schon bei der Meisterfeier war. Adler war die bessere Mannschaft auf dem Feld und konnte bis zur Pause mit 3:1 in Führung gehen. Kurz nach Wiederanpfiff verkürzte Selm zwar auf 3:2, aber der Fluss des ersten Spiels wollte sich nicht einstellen. Am Ende erhöhte Adler nicht unverdient auf 4:2.

Meisterlich gegen Schweriner KC
Das letzte Spiel bestritt der SKV gegen den Schweriner KC. Selm hatte die Niederlage gegen Adler gut verdaut und ging zunächst 2:0 in Führung. Doch Schwerin hielt dagegen und konnte zum 2:2 ausgleichen. Selm konterte zum 3:2 und fing sich gleich wieder den Ausgleich zum 3:3. Das Spiel war schnell und bis zur Pause spannend. Nach der kurzen Pause zog der SKV noch einmal an. Mit Erfolg – durch zwei Körbe von Rüdiger Dülfer und einen Korb von Christina Volk ging der SKV mit 6:3 in Führung, ehe dem Schweriner KC der erste Korb nach der Pause gelang. Aber Selm ließ sich nun nicht mehr beirren, erhöhte im Gegenzug zum 7:4. Der SKV war nun klar die bessere Mannschaft und gewann am Ende verdient mit 10:5.

Entscheidung um Deutsche Meisterschaft im April
Vorrausichtlich Ende April findet in Castrop-Rauxel das Finale um den Westpokal – die Deutsche Meisterschaft der Hobbymannschaften – statt. Der Gegner aus dem Rheinland steht noch nicht fest, dennoch hofft der SKV nun, auch diesen Pokal als amtierender Deutscher Meister verteidigen zu können.

Mannschaft / Körbe:
Rüdiger Dülfer(7), Klaus Ehrlich, Ingo Feltes (1), Silvia Ganglau, Torsten Ganglau, Gabi Göhlich, Ina Hartwig (6), Heiko Kriwett (1), Jörg Mehlmann (3), Michaela Nölle, Andreas Persching, Alexandra Schneider, Christina Volk (1)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.