Korfball: Knappe Niederlage für den Selmer KV

Anzeige
Eine gute Leistung in der Verteidigung reichte dem SKV nicht
Selm: Selmer KV |

Adler Rauxel 3 gewinnt knapp mit 12:10

Selm/Castrop-Rauxel Nach der Winterpause wollte der Selmer KV, der zuletzt drei Niederlagen verkraften musste, gegen den KV Adler Rauxel 3 endlich wieder punkten. Doch nach einem mittelmäßigen Spiel auf Augenhöhe hatten die Adler das glücklichere Ende und gewannen mit 12:10 (5:5).

Nach gutem Beginn verflacht das Spiel
Beide Mannschaften spielten zu Beginn konzentriert ihr Angriffe nach vorn und kamen zu Korbtreffern. In den ersten zehn Minuten ging das Spiel hin und her. Adler ging nach 4 Minuten mit 1:0 in Führung, Selm konnte zwar eine Minute später durch Nico Dieckmann ausgleiche, fing sich im Gegenzug gleich das 2:1 für den Gastgeber. Nach 10 Minuten stand es 4:3 für die Mannschaft aus Castrop-Rauxel. Danach verflachte das Spiel auf beiden Seiten. Der SKV hatte zwar leichte Vorteile, ließ aber zu viele hundertprozentige Chancen ungenutzt. In der Verteidigung stand man jedoch gut, so dass Adler ebenfalls zunächst keine weiteren Treffer erzielen konnte.

Erster Wechsel nach 23 Minuten
In der 23. Minute ging Adler dann mit 5:3 in Führung. SKV-Trainer Arnold Klück reagierte, brachte mit Nora Bracht eine erfahrene Spielerin für die junge Jana Theil, die dem hohen Anfangstempo Tribut zahlen musste. Selm kam jetzt zu weitere Chancen und konnte Sekunden vor dem Halbzeitpfiff zu verdienten 5:5 ausgleichen.

SKV zu hektisch unter dem Korb
Das Spiel setzte sich auch in der zweiten Halbzeit so fort, wie die erste Hälfte geendet hatte. Zwar konnte der SKV unmittelbar nach Wiederanpfiff mit einem Durchlaufball von Nora Bracht in Führung gehen, doch nach wie vor erarbeitete sich das Selmer Team viele gute Möglichkeiten, ließ diese aber ungenutzt und agierte bei Ballbesitz zu hektisch. So war es auch in der zweiten Halbzeit vorwiegend KV Adler Rauxel, der vor allem mit Weitwürfen erfolgreich blieb. Insgesamt war es jedoch ein eher mittelmäßiges Spiel auf beiden Seiten.

Selm wacht zu spät auf
Zehn Minuten vor Spielende führte Adler mit 9:7. Selm wurde nun endlich etwas aggressiver, hatte zwischenzeitlich mit Isabell Klück für Annika Winkelmann und Tobias Fränzer für Timo Kersting zwei frische Spieler gebracht. In der 53. Minute verkürzte Janine Ganglau für den SKV per Weitwurf zum 9:8, doch der SKV fing sich gleich zwei Körbe. 3 Minuten vor Spielende führte Adler somit klar 11:8. Doch der SKV kam noch einmal, verkürzte durch Laura Göhlich und Tobias Fränzer auf 11:10. Es keimte in der Mannschaft noch einmal kurz die Hoffnung auf zumindest ein Unentschieden auf, bevor Adler Sekunden vor dem Abpfiff den entscheidenden 12:10 Siegtreffer setzen konnte.

Aufstellung/Treffer:
Nico Dieckmann (2), Janine Ganglau (1), Laura Göhlich (1), Timo Kersting (1; 38. Tobias Fränzer (1)), Jana Theil (23. Nora Bracht (1)), Leonard Volmerg (2), Henning Wenner (1), Annika Winkelmann (38. Isabell Klück)
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.