Korfball: Saisonauftakt von SKV 1 missglückt

Anzeige
Der SKV verteidigte eng, doch gegen die Weitwürfe der Adler war man machtlos
 
Annika Winkelmann (m.) ist neuer Kapitän der Selmer Ersten

Selmer Korfballer verlieren erstes Saisonspiel gegen KV Adler 3

Selm/Castrop-Rauxel – Am Sonntag starteten die Korfballer in die neue Saison. Im ersten Spiel traf der Selmer KV in Castrop-Rauxel auf den KV Adler Rauxel 3. In einer umkämpften Partie gewannen die Adler 16:12, doch Selm hatte durchaus die Chance zum Sieg. Doch zwei verworfene Strafwürfe in der 2. Halbzeit machten die Hoffnungen zunichte.

Bereits vor dem ersten Spiel musste Trainer Klück die erste bittere Pille schlucken: Nico Dieckmann hatte sich am Knie verletzt und wird dem SKV vermutlich mehrere Wochen fehlen. Für ihn rückte Heiko Kriwett, eigentlich nur noch für die Hobbymannschaft des SKV aktiv, in den Kader.
Vor Spielbeginn wählte die Mannschaft in der Kabine noch Annika Winkelmann zur neuen Spielführerin für diese Saison, die damit Nachfolgerin von Leonard Volmerg ist.

Einführung der Shot-Clock
Zur neuen Saison wurden neue Regeln eingeführt. Statt bislang maximal 4 Auswechselungen kann der Trainer nun 8 Wechsel vornehmen. Außerdem können die bereits ausgewechselten Spieler auch wieder eingewechselt werden. Dadurch ergeben sich mehr taktische Möglichkeiten um auf den Spielverlauf zu reagieren. Des Weiteren wird ab dieser Saison auch in der Verbandsliga mit der Shot-Clock gespielt – für einen Wurf auf den Korb verbleiben dem Angriffsfach nur 35 Sekunden. Wird innerhalb dieser Zeit der Korb nicht berührt, geht der Ball automatisch an den Gegner.

Adler startet stark
Gerade die Einführung der Shot-Clock machte es dem Selmer Team am Anfang schwer. Adler kam deutlich besser in das Match. Selm reagiert im eigenen Angriff zunächst zu hektisch im Bemühen, den Angriff innerhalb des kurzen Zeitfensters abzuschließen. So waren gerade erst 5 Minuten gespielt bis Adler 2:0 in Führung lag. In der 7. Minute verkürzte Timo Kersting zwar per Weitwurf auf 2:1, doch der Gastgeber gab weiter den Ton an. Mitte der ersten Hälfte führte Adler mit 8:4. Trainer Arnold Klück reagiert und brachte in der 15. Minute den erfahrenen Heiko Kriwett für den jungen Timo Kersting aufs Feld. Diese Einwechselung brachte etwas Ruhe in das Selmer Spiel und ab der 20. Minute war Selm durchaus gleichwertig. Dennoch behielt der Gastgeber die Führung und es ging mit 11:8 in die Pause.

Vergebene Chancen geben Adler Aufwind
Nach dem Wiederanpfiff war Selm zunächst das bessere Team und konnte bis Mitte der zweiten Hälfte auf 12:11 verkürzen. Doch durch 2 verworfene Strafwürfe durch Lukas Fränzer fingen die Adler sich und bekamen wieder Aufwind. Zunächst baute Adler die Führung in der 48. und 52. auf 14:11 aus, bevor Timo Kersting per Strafwurf 2 Minuten vor Ende auf 14:12 verkürzte. Doch direkt im Gegenangriff war Adler erneut erfolgreich zum 15:12 und traf in der letzten Spielminute noch zum 16:12 Endstand.

Trotz der Niederlage zeigte sich Trainer Arnold Klück nicht unzufrieden. Zum einen kam die Mannschaft nach den ersten Minuten mit der neuen Shot-Clock-Regel gut zurecht. Und zum andern konnten neben Leonard Volmerg, der insgesamt 5 Körbe erzielte, die beiden Joungster Timo Kersting und Jana Theil überzeugten und zeigten eine klasse Partie. Auch die Defensivleistung war grundsätzlich ok – Adler war im Wesentlichen durch schwer zu verteidigende Weitwürfe erfolgreich.

Ausblick auf das kommende Wochenende
Am kommenden Sonntag empfängt Selm dann um 14 Uhr vor heimischer Kulisse in der Selmer Dreifachturnhalle den EKC Phoenix, der sein Auftaktspiel gegen KC Grün-Weiß ebenfalls verloren hat. Bereits am Samstag startet auch die B-Jugend in die neue Saison und trifft um 13:30 Uhr in Selm ebenfalls auf die Mannschaft aus Erkenschwick.

Aufstellung und Körbe
Lukas Fränzer (1), Tobias Fränzer, Laura Göhlich, Timo Kersting (3), Isabell Klück, Heiko Kriwett, Phillipp Merten(2), Jana Theil, Leonard Volmerg (5), Annika Winkelmann (1)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.