Ein Comedyabend eröffnet das Sonsbecker Schützenfest

Anzeige
Ingrid Kühne und Mike Kartheuser haben sich für das Sonsbecker Schützenfest etwas einfallen lassen. Auf den Comedyabend darf man gespannt sein. (Foto: privat)
Sonsbeck: Schützenfestzelt |

Wenn die drei Sonsbecker Schützenbruderschaften ihr Hochfest im Juli feiern, können sie sich auf einen besonderen Abend freuen. Am Donnerstag, 13. Juli, findet ab 20 Uhr (Einlass ab 19 Uhr) ein Comedyabend im Festzelt auf dem Neutorplatz statt.



Sonsbeck. Geboten wird eine Mixed-Show, bei der die drei Comedians Michael Steinke, Volker Weininger und Erasmus Stein in jeweils einer halben Stunde das Beste aus ihren jeweiligen Programmen darbieten. "Die Jungs zeigen, was sie drauf haben und wollen damit Appetit auf mehr machen", verrät Ingrid Kühne, die mittlerweile in der Comedian-Szene gut vernetzt ist.
Sonsbecks Festwirt Mike Kartheuser hatte sich überlegt das Festzelt und damit auch das Schützenfest mit einem zusätzlichen Event aufzupeppen. Dafür holte er sich Ingrid Kühne ins Boot, die ihm dieses Format anbot. Im Interview stellen sich die beiden "Lachgranaten" den Fragen des Xanteners.

Der Xantener: Wie seid ihr beide auf die Idee gekommen?
Mike Kartheuser: "Das Schützenfestzelt steht sowieso und ich wollte noch ein zusätzliches Event für Sonsbeck anbieten. Eigentlich wollte ich Ingrid mit ihrem Soloprogramm verpflichten, aber (lacht) sie wollte nicht."
Ingrid Kühne (lachend): "Na ja, ganz so war das nicht. Ich habe einfach viele Termine schon in und um Sonsbeck gespielt, man kennt zu vieles schon. Da kam mir die Idee mit dieser Mixed- Show. Kabarett oder Comedy ist groß im Kommen, die Leute wollen Soloprogramme sehen, auch von nicht so TV-präsenten Kollegen. Hier hat man die Möglichkeit, gleich drei tolle Kollegen live und unverbindlich zu erleben."
Mike Kartheuser: "Ich war von der Idee sofort begeistert. Meine Sonsbecker sind Neuem gegenüber immer aufgeschlossen, so dass ich mich jetzt schon sehr auf diesen Abend freue."

Der Xantener: Wie kommt die Auswahl der Künstler zustande?

Mike Kartheuser: "Da vertrau' ich ganz auf Ingrid. Sie kennt mittlerweile so viele Kollegen."
Ingrid Kühne: "Durch mein Soloprogramm spiele ich auch quer durch NRW viele solcher Mixed-Shows. Da lernt man klasse Kollegen kennen und kann sich ihre Shows ansehen. Weil natürlich jeder überzeugen will, spielt man auf Mixed-Shows immer ein Best-of aus den Soloprogrammen. Die Zuschauer bekommen also pro Künstler 30 Minuten deren Highlights zu sehen."
Michael Kartheuser: "Für mich war auch wichtig, dass es preislich im Rahmen bleibt. Mit ganz spitzer Feder haben wir kalkuliert und können nun für nur 15 Euro einen richtig unterhaltsamen Abend anbieten."

Der Xantener: Auf wen dürfen sich die Zuschauer freuen?
Ingrid Kühne: "Mir war wichtig ein gemischtes Programm zu basteln, für jeden etwas. Volker Weininger, ein Kollege aus dem Karneval, der mit seiner Kultfigur „Der Sitzungspräsident“ das Publikum in Riesensälen zum Lachen bringt. Man hat das Gefühl „so jemanden, den kennt man wirklich!“ Michael Steinke, mittlerweile ein guter Freund, überzeugt mit Geschichten aus den 70er/80er Jahren und man sitzt nickend im Publikum und fragt sich –'wann hab ich bloß das letzte Mal das Wort Anorak gehört?'. Das Trio komplettiert Erasmus Stein. Der Kugelblitz aus Witten verbindet Comedy und Zauberei so witzig, dass die Leute vor Lachen nachher nicht wissen, wie der Trick funktioniert hat. Alle drei ganz tolle Kollegen, die genau richtig sind für diese Premiere."

Der Xantener: Wo gibt's Karten?
Mike Kartheuser: "Karten gibt's bei mir im Restaurant „Zur Linde“ in Sonsbeck auf der Herrenstraße 76, oder im Netz unter http://www.reservix.de

So ganz brauchen die Ingrid-Kühne-Fans aber an diesem Abend nicht auf die Lüttingerin zu verzichten. Sie moderiert den Abend und lässt die drei Jungs "glänzen", indem sie ihnen geschickt die verbalen Bälle zuwirft.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentar
1.519
Ingrid Kühne aus Xanten | 30.05.2017 | 18:48  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.