Gelsenkirchen: Neue Synagoge

Verfolgung, Überleben, Rückkehr - Eine Begegnung mit Zeitzeugen

Lokalkompass Gelsenkirchen
Lokalkompass Gelsenkirchen | Gelsenkirchen | am 05.02.2017

Gelsenkirchen: Neue Synagoge | Im Rahmen des Begleitprogramms zu Mieczysław Weinbergs Oper „Die Passagierin“ ermöglichen die jüdische Gemeinde Gelsenkirchen und das Musiktheater im Revier am Dienstag, 7. Februar, um 19 Uhr im Kurt-Neuwald-Saal der Neuen Synagoge, Georgstraße 2, eine Begegnung mit Zeitzeugen des Holocausts aus Gelsenkirchen und Umgebung. Noch ist es möglich, Menschen zu treffen, die den Holocaust überlebt haben, ihren Berichten zuzuhören...

1 Bild

Maegie Koreen besingt und erklärt Kunst im Exil

silke sobotta
silke sobotta | Gelsenkirchen | am 31.10.2016

Gelsenkirchen: Neue Synagoge | Die Gelsenkirchener Chansonsängerin Maegie Koreen kehrt am Donnerstag, 3. November, um 19 Uhr mit „Kleine Bühne im Exil“ zurück in die Neue Synagoge, in der sie schon häufig mit ihren Programmen zu Gast zu war. In ihrem neuen Konzertprogramm widmet sich Maegie Koreen der Chansonkunst im Widerstand und im Exil in den Jahren 1930 bis 1945. Am Beispiel der Kleinkünstlerinnen Annemarie Hase aus Berlin und Stella Kadmon aus...

Führung durch die Neue Synagoge

Lokalkompass Gelsenkirchen
Lokalkompass Gelsenkirchen | Gelsenkirchen | am 04.10.2016

Gelsenkirchen: Neue Synagoge | Wer einen Blick in die Neue Synagoge in Gelsenkirchen werfen möchte, hat dazu Donnerstag, 6.Oktober, um 17 Uhr Gelegenheit. An diesem Tag findet die monatliche Führung durch das Gebäude statt. Bei der geführten Besichtigung kann man sich über die Architektur, die Entstehung und die Funktion des Gebäudes informieren. Die Führung beginnt um 17 Uhr an der Neuen Synagoge Gelsenkirchen, Georgstraße 2, und dauert etwa 90...

Jüdische Musik: The Man I Love

Lokalkompass Gelsenkirchen
Lokalkompass Gelsenkirchen | Gelsenkirchen | am 29.08.2016

Gelsenkirchen: Neue Synagoge | Jüdische Musik ist fröhlich und traurig zugleich, sie kommt von Herzen und geht zu Herzen und trotz des erfrischenden Schwungs, des mitreißenden Rhythmus und der eingängigen Melodien beleuchtet sie auch immer die tragischen Seiten des Lebens. Die beiden aus Russland stammenden Musikerinnen Diana Petrova und Elena Tomilova besitzen aufgrund ihrer jüdischen Wurzeln einen direkten Zugang zum jüdischen Liedergut. In ihrem neuen...

1 Bild

"Stück für Stück" - Maegie Koreen singt Chansons

Deborrah Triantafyllidis
Deborrah Triantafyllidis | Gelsenkirchen | am 19.03.2014

Gelsenkirchen: Neue Synagoge | 24 facettenreiche Chansons gegen das Vergessen, eingebettet in die Biografien zweier jüdischer Kleinkünstlerinnen stellt Maegie Koreen am 23. März in ihrem neuen Programm „Kleine Bühne im Exil“ im Rahmen ihrer Reihe „Chanson Café Europa“ in der Neuen Synagoge vor. Eine Hommage an die beiden Kleinkünstlerinnen und Chanseusen Annemarie Hase und Stella Kadmon soll Maegie Koreens Auftritt am Sonntag, 23. März, 17 Uhr, in der...

1 Bild

Kammermusik in der Neuen Synagoge

Deborrah Triantafyllidis
Deborrah Triantafyllidis | Gelsenkirchen | am 04.12.2013

Gelsenkirchen: Neue Synagoge | Kaum ist das Chanukka Fest vorbei, wird es wieder festlich in der Neuen Synagoge: Denn dann treffen die drei großen monotheistischen Weltreligionen beim Musikfestival „Phoenix“ aufeinander. Am Sonntag, 8. Dezember, 11 Uhr, erklingen wieder Kammerkonzert-Töne im Veranstaltungssaal der Neuen Synagoge, Georgstraße 2. Dann kommt nämlich das Musikfestival „Phoenix“, das sich selbst als europäisches Integrationsprojekt sieht,...

Beethoven, Sauerkraut & Serenaden

Lokalkompass Gelsenkirchen
Lokalkompass Gelsenkirchen | Gelsenkirchen | am 03.09.2012

Gelsenkirchen: Neue Synagoge | Vortrag mit musikalischer Untermalung GE. „Beethoven, Sauerkraut und Serenaden- Musikgeschichte in Gelsenkirchen“ heißt es am Mittwoch, 5. September, um 18 Uhr in der Neuen Synagoge, Georgstraße 2. Dazu gehören ein Vortrag von Hans-Jörg Loskill und as musikalisches Rahmenprogrammdes städtischen Musikverein Gelsenkirchen unter Leitung von Christian Jeub.