Sieg für GSG-Schülerin aus Unna bei "Jugend debattiert"

Anzeige
Unna: Unna |

Joline Diete aus der Klasse 8c des Geschwister-Scholl-Gymnasiums Unna (GSG) ist Regional-Siegerin im Wettbewerb "Jugend debattiert".

Joline nimmt jetzt an der Landesmeisterschaft des Wettbewerbs teil. Die Qualifikationsrunde hierfür wird Ende April in Oberhausen ausgetragen, das Finale findet am 23. Mai im Landtag in Düsseldorf statt.

Beim Regional-Finale in Iserlohn setzte sich die GSG-Schülerin als Beste in einer Debatte zu einem gerade für Jugendliche sehr spannenden Thema durch:
"Sollen Eltern gesetzlich verpflichtet werden, die Computernutzungszeit ihrer Kinder zu beschränken?"

Joline, die per Los auf eine positive Beurteilung festgelegt worden war, überzeugte in allen drei Debattenteilen: Der zweiminütigen Eröffnungsrede, der zwölfminütigen freien Aussprache und der abschließenden kurzen Schlussrede.

Um "Stoff" für wirksame Argumente zu gewinnen, hatte sie nicht nur eifrig im Internet recherchiert, sondern in ihrer Schule auch eine Umfrage zum Thema durchgeführt und sorgfältig ausgewertet.

Ebenfalls sehr gute Leistungen zeigten im Iserlohner Finale die GSG-Vertreter Vincent Moßmeier (ebenfalls Klasse 8c) und Paulina Bulla (Jahrgangsstufe 11). Beide scheiterten aber knapp beim Erreichen der nächsten Runde. Immerhin hatten sich auch Paulina und Vincent in die Runde der letzten Vier vorgekämpft und sich dabei gegen Vertreter von insgesamt sieben weiterführenden Schulen aus dem Kreis Unna, dem Märkischen und dem Ennepe-Ruhr-Kreis durchgesetzt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.