Gemeinsam Abtauchen

Anzeige
  Velbert: Hauptstraße | Tauchen ist ein anspruchsvoller Sport, der mit viel Vertrauen und Sicherheit zu tun hat. Das weiß auch Adeva Purkott, die seit März 2014 die Tauchschule "Dive Crew Swordfish" in Langenberg leitet. Nachdem sie vier Jahre lang in Ägypten gelebt und dort zwei Tauchschulen geleitet hat, ist sie zurück in ihre Heimat Langenberg gekommen und bietet mit einem Team aus Tauchlehrern sowie Dive-Mastern ein umfassendes Angebot für Kinder ab zehn Jahren und Erwachsene an, die sich im beziehungsweise vor allem unter Wasser wohl fühlen. Von Schnupperkursen bis hin zur Tauchlehrer-Ausbildung ist alles dabei. Und auch das nötige Equipment bekommt man in den Räumen der Tauchschule an der Hauptstraße 79 in Langenberg.

"Bei uns sollen aber auch der Kontakt und der Spaß an Land nicht zu kurz kommen", so Adeva Purkott. "Gerade weil ein Vertrauensverhältnis so wichtig ist, werden bei uns auch viele Unternehmungen über das Tauchen hinaus angeboten." Das können gemeinsame Grill-Abende, Ausflüge in Parks oder sonstige Feste sein. Dennoch stünden natürlich die Exkursionen und Tauchgänge an verschiedenen Seen oder in Tauchbecken der Region im Mittelpunkt. Auch Tauch-Reisen sind möglich, dafür arbeitet die "Dive Crew Swordfish" mit einer Partner-Tauchschule in Ägypten zusammen. "Das hat den Vorteil, dass wir dort schöne, unberührte Riffe zu sehen bekommen, von denen die üblichen Touristen nichts ahnen", sagt Team-Mitglied Frank.

Und auch Infos zu Flora und Fauna unter Wasser oder zum Umgang mit dem Lungenautomaten können sich die Schüler bei verschiedenen Workshops aneignen. Das Spaß-Tauchen findet darüber hinaus immer sonntags statt, das Ausflugsziel sei immer von dem aktuellen Wetter abhängig. "Eine weitere Besonderheit ist unsere Zusammenarbeit mit dem Duisburger Zoo", so die Tauchlehrerin. "Wir tauchen hier regelmäßig im Becken der Seelöwen ab, um es zu reinigen." Was zunächst nach Arbeit klingt, sei ein unglaubliches Erlebnis. "Die Tiere sind sehr beeindruckend und es ist natürlich toll, ihnen dabei so nah kommen zu können", schwärmt sie.

Ob Jung oder Alt, dick oder dünn, groß oder klein - Tauchen sei für jeden etwas. Auch wer eigentlich mit Ängsten oder Skepsis ins Wasser steige, sei nicht falsch bei der "Dive Crew Swordfish". "Kaum zu glauben, aber ich war selber ein Angsthase was das betrifft. Erst mit 16 Jahren packte mich die Leidenschaft fürs Abtauchen. Ich weiß also genau, was einen bedrückt und kenne verschiedene Möglichkeiten, um jeden individuell an das Element Wasser zu führen." Ohne Hektik, sondern mit Spaß würde jeder Einzelne herangeführt werden. Eine intensive Betreuung habe bei Adeva Purkott auch höchste Priorität. "Die Gruppen werden klein gehalten, so dass ein Tauchlehrer beziehungsweise Dive Master auf zwei Teilnehmer kommt."

"Wir kooperieren auch mit den Stadtwerken und dürfen jeden Samstag von 15.30 bis 17.30 Uhr im Nizzabad tauchen", so Purkott weiter. "Denn nicht jeder wagt sich direkt in einen See. In dem Becken dort lassen sich erste Übungen gut durchführen und die Teilnehmer bekommen Sicherheit im Umgang mit der Ausrüstung." Diese bestehe aus vielen wichtigen Einzelteilen und muss entsprechend vernünftig gewartet werden. "Auch diesbezüglich sind wir gerne Ansprechpartner. Bei uns erhalten Interessierte die richtige Ausrüstung. Beratung ist hier das A und O." Für Anfänger gebe es aber natürlich auch Leih-Equipment.

Geöffnet ist die Tauchschule "Dive Crew Swordfish" an der Hauptstraße 79 in Langenberg immer mittwochs und freitags von 16.30 bis 19 Uhr sowie samstags von 11 bis 15 Uhr. Die Taucher-Treffen, die unter dem Leitmotto "Ein Team - eine Leidenschaft" stehen, in der Gaststätte "Alt-Langenberg" finden jeden ersten Samstag im Monat um 19 Uhr statt. Weitere Infos finden Interessierte auf der Facebook-Seite der Tauchschule oder unter www.dive-crew-swordfish.com.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.