Schüler schreiben Krimis: Ein Mördchen hat noch niemandem geschadet

Anzeige
Der Literaturkurs der Stufe Acht am GV unter der Leitung von Gerd Kube hat ein Buch mit Kriminalgeschichten geschrieben. (Foto: Schule)
Voerde (Niederrhein): Gymnasium Voerde-Nord |

Die Schüler des Literaturkurses der Stufe Acht am Gymnasium Voerde haben in selbst verfassten Kriminalgeschichten brillante als auch originelle Detektivinnen und Detektive zum Leben erweckt und sie mit Mordfällen der klassischen, aber auch skurrilen Sorte konfrontiert.

Aufspießen, Vergiften, Abknallen, Erhängen: Was gibt es Schöneres, als ungeliebte Zeitgenossen auf möglichst interessante Weise ins Jenseits zu befördern? Eine Sache gibt es, die weitaus mehr Freude macht: nämlich die raffinierte Aufklärung unmöglicher Verbrechen durch einen allen Mördern sowohl intellektuell als auch moralisch weit überlegenen Detektiv oder eine Detektivin.
Herausgekommen ist so ein lesenswerter Band voll spannender Geschichten.

Hilfe gab's von Schulleiter Gerd Kube

Gerd Kube, Schulleiter des Gymnasiums Voerde und Fachlehrer des Literaturkurses, der das Unterrichtsprojekt und die Veröffentlichung des Buchs auf den Weg gebracht hat, ist stolz auf seine jungen Autoren:
„Man merkt den Geschichten eine ausgesprochene Fabulierfreude ihrer Autoren an, wird aber auch nicht übersehen, dass die jungen Schriftsteller sich bestens auf dem Gebiet der Fernseh-Kriminalistik auskennen. Denn aus eigenem Erleben werden all die Fachausdrücke aus der Verbrechensbekämpfung nicht stammen.“
Teil des Unterrichtsprojekts war es übrigens auch, die Schaufenster des Friedrichsfelder Buchladens von Mila Becker mit kriminalistischen Motiven zu gestalten. Der Literaturkurs hat dafür eine lebensgroße Figur gebastelt, sie an einem Seil erhängt und mit ihr und etlichen Mord-Requisiten die Schaufenster des Buchladens gestaltet. Es lohnt sich, mindestens einen Blick darauf zu werfen.
Bei Mila Becker werden die Kriminalgeschichten der jungen Autorinnen und Autoren demnächst auch zu erwerben sein. Ab Donnerstag, 11. März, sind sie für 10 Euro pro Buch zu haben. Der Titel des Buches: „Ein Mördchen hat noch niemandem geschadet“.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.