Waltroper Parkfest vom 23. bis 25. August - Drei Tage volles Programm auf vier Bühnen

Anzeige
Drei Tage volles Programm beim Waltroper Parkfest. Foto: Krusebild
 
Bürgermeisterin Anne Heck-Guthe, Designerin Ritje Dieckmann und die Organisatoren Claudia Schänzer und Marco Patruno mit dem diesjährigen Parkfest-Plakat. Foto: Pospiech
Im letzten Jahr tummelten sich annähernd 60.000 Menschen auf dem Waltroper Parkfest. Bald ist es wieder soweit. Überall werben Plakate, entworfen von der Waltroper Designerin Ritje Dieckmann, für das große Spektakel vom 23. bis 25. August.

Auch in diesem Jahr lässt nicht nur das musikalische Programm auf vier Bühnen im zwei Quadratkilometer großen Park keine Wünsche offen. Angesagte Interpreten wie Andreas Bourani, Mambo Kurt, Alphaville, Extrabreit, Fehlfarben, Mad Sin oder die Firma lassen die Herzen der Musikfans höher schlagen.

„Jahr für Jahr gelingt dem Waltroper Parkfest der Spagat zwischen Musikfestival, Kulturforum und Familienfest“, sagt Organisator Marco Patruno. „Oder besser gesagt: Auf dem Parkfest ist das kein Spagat“, ergänzt Claudia Schänzer vom Kulturbüro Waltrop.

Das bekannte Kulturfestival präsentiert nicht nur landesweit bekannte Stars auf zwei Musikbühnen, sondern auch Kabarett und Kleinkunst auf der überregional bekannten Sonswas-Bühne und dem gesamten Veranstaltungsgelände.
Es gibt Märkte, Themenbereiche und Kunstausstellungen an den Nachmittagen und mehrere große Partys in den Abendstunden. Zahlreiche Walk-Acts, ein Riesenrad und Freizeitangebote vieler Vereine erwarten das Parkfest-Publikum.

„Das besondere Augenmerk der Organisatoren gilt auch weiterhin der Familienfreundlichkeit des Festes“, freut sich Bürgermeisterin Anne Heck-Guthe. Kleine Besucher finden neben einem „Garten der Klänge“, Kinder- und Familientheater und dem großen Spielfest im Mittelteil des Moselbachparks einen wahren Abenteuerspielplatz.

Drei-Tages-Tickets zum Preis von 8,50 Euro gibt es im Vorverkauf im Kulturbüro, Ziegeleistraße 14, im Bürgerbüro und an den bekannten VVK-Stellen in und um Waltrop. An den Tageskassen kostet der Eintritt 6,50 Euro für einen Tag. Kinder unter 14 Jahren haben freien Eintritt.

Einzigartige Prime Time Show beim Parkfest

waltrop. Seit vielen Jahren ist die Prime Time Show am Samstagabend ein absolutes Parkfest-Highlight. Jahr für Jahr vereint sie unterschiedlichste Künstler und Kleinkünstler auf der Bühne des Sonswas Theaters, die in dieser Konstellation nirgendwo anders auftreten.

Die neunte Auflage dieser Parkfest-exklusiven Mixtur aus Comedyshow und Varieté-Abend, die in diesem Jahr am Samstagabend, 24. August, stattfindet, verspricht schon im Voraus ganz besondere Momente. Und das beginnt schon bei der Moderation.

Carmela de Feo ist „La Signora“, die „schwarze Witwe der Volksbelustigung“. Sie führt durch den Abend und hält die Fäden der exklusiven Show in der Hand. Das Ruhrpott-Vollblutweib mit den italienischen Wurzeln und dem schrecklich-schönen Haarnetz regiert den Varietéabend an der Sonswasbühne mit harter Hand. Während sich „Germanys Next Top-Diktatorin“ hinterrücks auf die angestrebte Weltherrschaft vorbereitet, lenkt sie immer wieder gekonnt von ihre Plänen ab. Einerseits, indem sie ihrem Akkordeon bittersüße Melodien entlockt, andererseits indem sie ihre Künstlerkollegen, mit denen sie die Bühne teilt, ins Rampenlicht stellt.

Da wäre zum einen Torsten Sträter, „Vorleser, Autor und komischer Typ“ aus Dortmund und Gewinner des Passauer Scharfrichterbeils und nahezu aller bedeutsamen Poetry-Slams der letzten Jahre in NRW. Der Wahl-Waltroper schaut zwischen seinen Auftritten bei der Münchener Lach- und Schießgesellschaft und beim ARD-Satiregipfel beim Parkfest vorbei, um Auszüge seines Bucherfolgs „Selbstbeherrschung umständehalber abzugeben“ zum Besten zu geben.

Weiterhin auf der Prime-Time-Show-Bühne beim Waltroper Parkfest: „Puppenflüsterer“ Benjamin Tomkins, Archie Clapp, Spot the drop und das Duo Green Gift.
0
1 Kommentar
162
Tanja Moszyk aus Dortmund-Ost | 21.08.2013 | 20:30  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.