Pervez Mody: Ein Virtuose mit Gefühl

Anzeige
Pervez Mody beschließt in diesem Jahr die Xantener Klassik-Reihe „pianoforte“. (Foto: Käshammer)

Die Xantener Klavierkonzert-Reihe „pianoforte“ des Vereins Stadkultur geht in die nächste Runde. Am Freitag, 31. Oktober, gastiert um 20 Uhr der Pianist Pervez Mody im Sitzungssaal des Rathauses.

Xanten. Pervez Mody zeichnet neben seiner brillanten Virtuosität sein emotionales, fantasievolles und differenziertes Spiel, verbunden mit einem sehr individuellen Zugang zur Musik, und einer großartigen Bühnenpräsenz aus.
Der in Deutschland lebende und in Mumbai/Indien beheimatete virtuose Konzertpianist erfuhr als höchstbegabtes Kind bereits im Alter von vier Jahren seine erste pianistische Förderung und Ausbildung bei seinen Lehrerinnen Feroza Dubash Labonne und Farida Dubash, die ihn in seinen musikalischen Interpretationen und seinem Verständnis für die klassische Musik stark prägten.

Herausragendes Talent


Sein herausragendes musikalisches Talent erbrachte ihm schon in jungen Jahren Ehrungen und zahlreiche Preise in verschiedensten Musikwettbewerben und Konzertauftritten.
Seine Studien als Stipendiat in Moskau sowie an der Musikhochschule in Karlsruhe bei Professor Fanny Solter und Professor Miguel Proenca schloss er mit dem Diplom „Master of fine Art“, dem „Konzertexamen“ als Solist, sowie für Kammermusik und Liedbegleitung mit höchsten Auszeichnungen ab. Er folgte Einladungen zu Konzerten und Festivals in Europa, Asien und Südamerika solistisch mit und ohne Orchester sowie in diversen Kammermusikformationen etwa im festen Duo Appassionata mit Isabel Steinbach, Violine) und spielte diverse CDs ein
Im Juni 2012 wurde Pervez Mody von Steinway & Sons zu den Steinway Artisten aufgenommen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.