Englisch-Camp in Xanten: Kinder und Jugendliche lernen in Ferien Fremdsprachen

Anzeige
Xanten: Jugendherberge Xanten | In der Jugendherberge Xanten waren in den Sommerferien englische Wochen: Unter das muntere Deutsch-Geplapper der Schülern mischte sich dort zunehmend Englisch. Und das hatte seinen Grund: "Unter dem Motto ‚Learning by speaking‘ peppen die Kinder hier in den Ferien ihr Englisch auf – ganz spielerisch - mit Aktivitäten die Freude machen", erklärt Berlitz-Pädagogin Chrissie Rotter.

Chrissie Rotter ist Engländerin. Sie leitete die Sprachcamps. Gemeinsam mit fünf Kollegen aus den Australien, England, Schottland, Sambia und den USA betreute sie wöchentlich rund 40 Schüler aus der Region zwischen sieben und 17 Jahren. Dabei brachten sie ihren Schützlingen nicht nur die englische Sprache, sondern auch ein Stück britisch- und nordamerikanische Lebensart näher.

Betreut wurden die Schüler ausschließlich von den Muttersprachlern. Vormittags wird spielerisch Englisch gelernt, nachmittags geht’s zum Surfen oder Wasserski fahren an den See. „Wir kommunizieren rund um die Uhr in Englisch. Die Kinder haben Spaß und realisieren schnell, dass Englisch viel mehr ist als ein Fach in der Schule“, berichtet Rotter. Die Jugendherberge Xanten verwandelte sie dabei in ein Sport- und Kreativ-Camp. Auch Workshops wie Textil-Styling oder der Foto-Contest fanden auf Englisch statt und kamen bei den Kids gut an.

Alleine im vergangenen Jahr haben rund 9.000 Kinder und Jugendliche deutschlandweit in den Berlitz Kids-Camps so ihre Sprachkenntnisse aufgefrischt. „Viele von ihnen kommen jedes Jahr wieder und kombinieren Weiterbildung mit Freizeitspaß“, freut sich Rotter.

Auch in den Herbstferien finden vielerorts in Nordrhein-Westfalen wieder Englischcamps statt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.