Topleistung der LG Alpen beim Sylvesterlauf

Thorsten Kwekkeboom, Martin Schumacher und Jan Veldhuis
Zum Jahresabschluss gingen die Athleten der LG Alpen mit einer starken Mannschaft beim traditionellen Sylvesterlauf in Pfalzdorf über die 10km Strecke an den Start. Bei der 25. Jubiläumsausgabe hatten die Läufer mit starkem Wind zu kämpfen, konnten sich aber an milden Temperaturen erfreuen.
Wieder einmal mit einer Topleistung verabschiedete sich Shootingstar Christoph "Schaumi" Verhalen aus seiner sensationellen Saison. Er wurde in dem mit über 800 Teilnehmern besetzten Topfeld Gesamtzweiter in 33.41 Minuten und musste auf den letzten Kilometer dem starken Wind Tribut zollen und musste den späteren Sieger ziehen lassen. Jan Veldhuis bestätigte seine starken Trainingsleistungen und kam als Gesamtvierter in 35.38 Minuten ins Ziel, Platz 2 in der MHK bedeutete dies auch. Veldhius konnte im Zielsprint den Podestplatz nicht halten, war aber mit seiner persönlichen Bestzeit mehr als zufrieden. Martin Schumacher und Thorsten Kwekkeboom gingen das Rennen gemeinsam an, bei km 8 konnte sich Schumacher dann absetzen und kam in 36.10 Minuten als Gesamtsiebter ins Ziel, Kwekkeboom ging in 36.27 als Zehnter ins Ziel. Wie stark die LG Alpen derzeit aufgestellt ist, zeigt, dass 4 Läufer bei dem stark besetzten Feld unter die ersten 10 Läufer gekommen sind. Rainer Schmidt feierte ein tolles Comeback nach seiner halbjährigen Verletzungspause und kam in 40.12 ins Ziel. Die aber wohl herausragenste Leistung brachte wohl Ricci Angenendt. Sie lief begleitet von Edelhase Ludger Staymann in 41.15 als zweite Frau ins Ziel und siegte souverän in der WHK. Ihr Trainingsfleiß der letzten Wochen zahlte sich aus, in dem gleichmäßig gelaufenen Rennen verbesserte sie ihre persönliche Bestzeit um fast 1 1/2 Minuten und war überglücklich im Ziel. Mattes Bachmann brach auf den letzten 3 km total ein und kam in 41.16 ins Ziel. Sein Vater Günter Bachmann hatte auch mit Probleme mit dem Wind und brauchte 44.07 Minuten für die Strecke. Seriensiegerin Annika van Hüüt musste schmerzvoll die fehlende Kraft nach ihrer Verletzungspause spüren und quälte sich in 48.25 Minuten ins Ziel, befindet sich aber jetzt im Aufbautraining. Wilhelm Schmitz schloss in der Zeit von 49.23 das Jahr versöhnlich für sich ab und war sehr zufrieden unter 50 Minuten geblieben zu sein. Birgit Binsfeld kam in 50.59, Norbert Stammen in 58.45, Stephanie Kropsch in 59.24 und Thomas Pieper in 1.00.31 ins Ziel. Ein besonderer Lauf war es für Herbert Oymann. Er hatte alle 25 bisherigen Sylvesterläufe absolviert und genoss den Lauf vom ersten bis zum letzten Meter und ließ sich nach 1.01.43 im Ziel als Jubiläumsläufer feiern.
Auch in der Mannschaftswertung zeigte die LG ihre Stärke. Selbst ohne Ausnahmeläufer Verhalen, der für seinen Sponsor lief, siegte die Mannschaft mit "Mühle" Schmidt, Jan Veldhuis, Ludger Staymann, Martin Schumacher und Thorsten Kwekkeboom klar in der Mannschaftswertung.
Auch im kommenden Jahr ist von der LG Alpen einiges zu erwarten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.