Lil Wayne: Zuviel Hustensaft?

Anzeige
Lil Wayne hat ein neues Album am Start. (Foto: Plattenfirma)
Arnsberg: Wochen-Anzeiger |

Er gehört in Deutschland zu den populärsten und erfolgreichsten US-HipHop-Stars überhaupt: Südstaaten-Talent Lil Wayne. Der Rapper, der schon mit 12 Jahren erst mals im Rampenlicht stand, bringt jetzt mit gerade mal 30 sein zehntes Studioalbum an den Start. Die Platte hört auf den Namen "I Am Not A Human Being II" und ist ... durchwachsen.

Keine Frage, Wayne stellt nach wie vor viele Rap-Größen in den Schatten, aber er ist gealtert und wirkt gesättigt. Von seinem Markenzeichen, der tiefen und ruhigen Stimme ist nicht mehr viel übrig geblieben. Im Gegenteil, auf den meisten Tracks klingt sie hoch und aufgekratzt. Auch der Wortwitz blitzt nur noch selten hervor.

Vermutlich würde Weezy gut daran tun, auf seine Droge Hustensaft zu verzichten, die ihn regelmäßig in andere Sphären hievt. Das mag eine Weile gut funktioniert haben, doch 10 Alben und 25 Mixtapes später ist es Zeit für eine Schaffenspause.

Mehr Infos zu Lil Wayne: www.youngmoney.com
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.