HSK-Meisterschaften in der Leichtathletik mit Lichtblicken

Anzeige
  Arnsberg: stadion große wiese | Am 25.5.2013 fanden im Stadion „Große Wiese“ in Hüsten die diesjährigen HSK-Meisterschaften der Leichtathleten in den Altersklassen Männer/Frauen bis MJ/WJ U16 statt. Zum Glück war der Wettergott an diesem Tag den Sportlern/innen gut gesinnt, sodass die Bedingungen weitestgehend als gut einzuschätzen waren. Weniger gut war die Teilnehmer-zahl. Insgesamt gingen 50 Athleten/Athletinnen aus 11 Vereinen an den Start. Leider hält sich die Begeisterung für die Leichtathletik in diesen Altersbereichen in Grenzen, steigen zu viele Schüler/innen aus dem Wettkampfsport aus.
Für einige Teilnehmer/innen des LAC Veltins Hochsauerland ging es vor allem darum, in Vorbereitung der anstehenden Westfälischen Meisterschaften ihre Form zu überprüfen, um zielgerichtet die nächsten Schritte angehen zu können.
Als stärkeres Geschlecht erwies sich in Hüsten der weibliche Bereich. An erster Stelle sind hier aus der AK W14 Marie Berghoff (TuS Oeventrop) und Svenja Adam (TV Schmallenberg) zu nennen. Mit hervorragenden neuen Bestleistungen von Marie im Hochsprung (1,59m) und Svenja über 100m (13,34s) habe beide Mädchen die Möglichkeit, bei den Westfälischen Meisterschaften um die Medaillen mitzukämpfen. Weiterhin steigerten sich Marie über 100m auf 14,08s und Svenja im Weitsprung auf 4,86m, womit sie ebenfalls die westfälische Norm erreichen konnten.
Im Weitsprung sind in dieser Altersklasse auch die Leistungen von Jana Tyrra (TV Herdrin-gen) und Marie zu nennen, die mit 4,67m bzw. 4.66m den 2. und 3. Platz belegten. Über 100m stellt das Ergebnis von Dana Keite (SSV Meschede) über 100m (14,44s) eine An-schlussleistung dar.
Mit Andrea Donner (VfL Fleckenberg) und Isabel Reimann (TV Neheim) wird es auch in der AK W15 2 Starterinnen für das LAC bei den Westfälischen Meisterschaften geben. Andrea wird dies über die 100m sein. In Hüsten gewann sie auf dieser Strecke in 13,47s vor Isabel in 14,18s. Andrea unternahm auch einen Versuch über 300m, der ihr in 45,13s ebenfalls die Qualifikation erbrachte. Isabel verzichtete auf einen Start in ihrer Spezialdisziplin 800m und gewann dafür das Kugelstoßen mit 7,92m.
In der AK WJ U18 überzeugten 3 Mädchen, die mehrere Normen für die Westfälischen Meis-terschaften haben. Anna Gawehn (VfL Fleckenberg) und Julia Altrup (TV Neheim) unterzo-gen sich dabei einer Härteprüfung, indem sie 3 Stunden nach den 800m noch die 400m ge-laufen sind. Anna gewann dabei die 800m in 2:22,50min vor Julia in 2:27,26min. Die gleiche Reihenfolge gab es auch über 400m. Die Zeiten über diese Strecke waren 63,58s und 67,35s. Den 3. Platz über 400m belegte die eigentliche Weitspringerin Natalie Wieser (TV Neheim) mit 67,47s. Ihre Spezialdisziplin gewann Natalie mit 5,40m. Ein gleich gutes Niveau wiesen ihre Hochsprungleistung von 1,62m und ihr 100m-Ergebnis von 13,02s auf.
Im männlichen Bereich sind in der AK M15 vor allem Niklas Markmann (TV Herdringen) und Jonas Trojan (TSV RW Wenholthausen) auf einem guten Weg. Niklas gewann die 100m in 12,56s vor Jonas in 12,67s, den Weitsprung weitengleich mit Jonas mit 5,53m und den Hochsprung mit 1,61m. Jonas konnte sich dafür im Kugelstoßen mit 10,69m durchsetzen. Wollen beide in ihrer Hauptdisziplin Weitsprung zu den Westfälischen Meisterschaften in den Medaillenkampf eingreifen, sind aber weitere Steigerungen erforderlich. Einen Aufwärtstrend wies in dieser Altersklasse Fabian Teipel (TuS Oeventrop) nach, der mit 1,58m im Hoch-sprung seine Bestleistung deutlich steigerte.
Weitere Sportler die mit Anschlussleistungen aufwarten konnten, d.h., mit ihren Ergebnissen in die Nähe der Qualifikationsnormen für die Westfälischen Meisterschaften kamen, waren in der AK U18 Jonas Brüggemann (TV Calle) über 100m (12,32s), Andre Gawehn (VfL Fle-ckenberg) über 1500m (4:46,19min) und Johannes Lex (TV Neheim) im Hochsprung (1,64m).
Bei den Männern gewann Florian Lehmenkühler (TV Herdringen) sowohl den Weitsprung mit 6,95m, womit er die Norm für die NRW-Meisterschaften deutlich überspringen konnte, als auch die 100m in 11,96s. Marton Hegedüs (SSV Meschede) setzte sich über 1500m in 4:23,17min durch.
Als Resümee dieser Meisterschaften ist festzustellen, dass es trotz einiger erfreulicher Licht-blicke in den einzelnen Altersklassen nach wie vor an einer größeren Breite an Sport-lern/innen fehlt, um darauf aufbauend auch wieder über den westfälischen Rahmen hinaus erfolgreich auftreten zu können. Mit Marie, Svenja, Anna, Julia, Natalie, Niklas und Jonas gibt es Sportler/innen die das Potenzial dazu haben. Allerdings erfordert dies einen deutlich höheren und zielgerichteteren Trainingsaufwand als der, der gegenwärtig von der Mehrheit der Aktiven realisiert wird.
siehe auch: www.lac-veltins-hochsauerland.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.