Neele Goor erringt Kinderkönigswürde - Nur strahlende Gewinner bei der Tombola

Anzeige
Das neue Kinderkönigspaar mit den Großen: v.l. Oliver Glaremin (Hauptmann), Beate Bertram (Königin), Nele Goor (Kinderkönigin), Elmar Bertram (König), Lars Bienstein (Prinzregent), Ralf Ernst (Adjutant)
NIEDEREIMER Gegen 25 Mitbewerber konnte sich Neele Goor beim diesjährigen Kinderschützenfest der Sankt Stephanus Schützenbruderschaft in Niedereimer durchsetzen und so die Königinnenwürde erringen. Zum Mitregenden erkor sie sich Lars Bienstein. Die 10-jährige Neele Goor besucht die 5. Klasse der Sekundarschule in Arnsberg. Ihres Hobbys sind das Reiten, Lesen und ihr Kater Paul. Der neue Prinzregent Lars Bienstein besucht mit seinen 9 Jahren die 3. Klasse der Wannetalschule in Niedereimer und gestaltet seine Freizeit hauptsächlich mit Leichtathletik sowie Lego spielen.
Aufgrund des Wetters musste allerdings der spannende Wettkampf von der Vogelstange in das Zelt auf den Festplatz vor der Halle Friedrichshöhe verlegt werden. Im Anschluss boten die Schützen wieder reichlich Unterhaltung mit dem Kobold- und Burgspiel, dem Entchenteich, der Pyramide, dem Dosen- und Mundwerfen, bei Erbsenschlagen oder beim Eishockey. Alle diese Kinderspiele hatte Vorstandsmitglied Richard Frank entwickelt und gebaut. Ebenso konnten sich die Schützenkinder in der Hüpfburg austoben. Gespannt schauten die Kinder auch wieder dem Zauberer Ralf bei seinen Vorführungen zu, der ebenfalls auch zahlreiche Figuren formte.
Für die musikalische Unterhaltung an diesem Tag sorgten das Tambourcorps Schreppenberg sowie das Jugendorchester des Musikvereins Niedereimer.
Der Gaumen der zahlreichen Besucher wurde mit Speisen vom Grill und Pommes sowie einer reichhaltig bestückten Cafeteria verwöhnt. Auch musste an diesem Tag niemand Durst erleiden.
Ein weiterer Höhepunkt des Festes war wohl die mit über 120 gesponserten Preisen gut ausgestattete Tombola. Die Verlosung dauerte über eine Stunde, bis die fünf Hauptpreise ihre neuen Besitzer fanden. So gewann Luisa Bierbach das Kinderfahrrad gestiftet von Theo`s Zweiradtreff, Angelina Toch einen WM-Ball von Sport Richter gestiftet von der Volksbank Sauerland, Sebastian Böckmann eine Holzbank gestiftet von Holzbau Dünschede, ein WM-Trikot der Deutschen Nationalmannschaft von Sport Richter gestiftet von der Volksbank Sauerland gewann Finja Haack. Den Hauptpreis, ein Tablet-PC, gestiftet von den Firmen Containerdienst Cottin sowie Baum- und Rosenschule Krass, sicherte sich Peggy Götze. So waren letztendlich nur überglückliche Gesichter aller Gewinner der Klein- und Hauptpreise zu sehen. Als Glücksfee des Tages fungierte die amtierende Königin unter Mithilfe ihres Königs und des neuen Kinderkönigspaares.
Die Premiere des neuen Hauptmanns Oliver Glaremin bei seinem ersten Kinderschützenfest, war durch die Unterstützung seiner Vorstandskollegen sowie des amtierenden Königspaares Elmar und Beate Bertram und ihres Hofstaats geglückt. Gleichzeitig wagten sich die Schützen erstmals nach vielen Jahren wieder, ohne die Siedlergemeinschaft (Verband Wohneigentum), an die Durchführung des Kinderschützenfestes in Niedereimer.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.