Kulturwerkstatt präsentiert neues Halbjahresprogramm

Anzeige
„Is‘ mir Latte!“, „Firlefanz“ oder auch „Bock auf Stock – die Waldwerkstatt“ sind drei von über 50 Kursen, die die Kulturwerkstatt kreativen Köpfen im zweiten Halbjahr dieses Jahres anbietet. Egal ob jung oder alt, begnadeter Künstler oder absoluter Anfänger: neben einer langen Reihe von festen Programmangeboten, haben sich die Macher hinter den Kulturwerkstatt-Kulissen originelle Angebote für jedermann einfallen lassen.

Die breite Palette umfasst dabei die Themenbereiche Gestalten und Malen, Tonarbeiten, Tanz und Schreibwerkstatt - Hörspiel - Theater. Wer zum Beispiel gerne schauspielert oder mal reinschnuppern möchte, ist herzlich eingeladen, sich auszuprobieren. „Und wer einmal hier war, kommt gerne wieder“, so Delia Luscher, Mitarbeiterin im Kulturamt, die selbst als Kind regelmäßig die Theatergruppe der Kulturwerkstatt besuchte.

Begleitet werden die Kurse von professionellen Künstlern, welche zum Teil seit über zwanzig Jahren in der Kulturwerkstatt unterrichten. Tanz- und Theaterpädagogin Lisa Schröder wird abwechslungsreiche Tanzangebote geben. Hier dürfen sich auch die Jungen freuen, da eigene Ideen und verschiedene Tanzstile gefragt sind. Jörg Wilms, freiberuflicher Regisseur und Schauspieler, leitet die Theatergruppen, schreibt Drehbücher und unterstützt die Teilnehmer bei den Proben.

Die gelernte Schauspielerin Karin Kettling wird im „Hörspielstudio“ zeigen, worauf es vor dem Mikrofon ankommt. Der Workshop „Arbeiten für die Mappe – Großformatiges Zeichnen“, richtet sich an Jugendliche, die sich für ein Kunststudium interessieren. Geleitet wird der Kurs vom Bottroper Künstler Reinhard Wieczorek. Eine Mappenberatung ist inklusive und eine frühzeitige Anmeldung wird geraten.

Neu im Programm sind unter anderem: Der „Mutter-Tochter-Fitnesstanz“ für Kinder ab acht Jahren, die Lust haben, sich mit ihrer Mutter zu bewegen und gemeinsam Choreographien einstudieren möchten.

„Digital Arts – Digitales Zeichnen“ ist für all diejenigen, die individuelle Charaktere aus der Film- und Videowelt kreieren möchten - mit Blick hinter die Kulissen der Videospielbranche.

In der „Krimi-Schreibwerkstatt“ schreibst Du deinen eigenen Krimi. Alle Wortkunstwerke werden anschließend gesammelt, als Buch verpackt und im Rahmen einer Lesung Familie und Freunden vorgestellt. Weitere Infos und Anmeldungen in der Kulturwerkstatt unter Tel. 703721.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.