Pferdemarkt Sonntag in Bottrop: Rennen mit Steckenpferden

Anzeige
Pferd und Feuer? Das muss geübt sein. Am Sonntag heißt es um 11.55 und um 15.20 Uhr „Ritter on fire“ mit Christian Sauer und Thorsten Schwieder in den entsprechenden Kostümen. (Foto: Archivfoto: Michael Kaprol)

Wer einmal selbst an einem Pferderennen teilnehmen möchte, bekommt dazu am Sonntag, 7. Mai die Gelegenheit. Dann ist Pferdemarkt in der City.

Schöne Gewinne gibt es auch. Aus Fleisch und Blut sind diese Renn-Pferde allerdings nicht. „Es sind Steckenpferde - wir haben schon die Kindergärten angeschrieben, aber auch Erwachsene dürfen mitmachen, es soll eine Riesengaudi werden“, sagt Bernd Sporkmann von der IG Altstadt. Das lässt sich Andreas Kind, Leiter des Kulturamtes, nicht zweimal sagen: „Ich bin auf jeden Fall dabei“, verkündet er lachend und schaut sich schon mal die „Tiere“ an. „Wir haben vier für Kinder und drei für Erwachsene“, erklärt Sporkmann. Über die Rennmodalitäten wird sich aktuell am Sonntag verständigt, einfach vorbeischauen und mitmachen. „In diesem Jahr wollen wir erste Erfahrungen sammeln, vielleicht gibt es ja nächstes Jahr schon eine Meisterschaft“, grinst der Leiter des Kulturamtes. Von 13 bis 18 Uhr dürfen die Besucher die Steckenpferde satteln.
Einen Pferdeverkauf wird es beim Pferdemarkt nicht mehr geben. „Das Probereiten würde den Rahmen des Pferdemarktes sprengen“, sagt Manni Schmidt. „Als wir vor vier Jahren die Organisation des Pferdemarktes übernommen haben, wurde mit dem Verkauf immer sehr geworben“, blickt Andreas Kind zurück. „Wir wollten nur zuverlässige und seriöse Händler. Aber das hat sich anders dargestellt.“ Ab 11 Uhr können sich die Besucher auf dem Cyriakusplatz auf Programm freuen. Besondere Hingucker dürfte „Ritter on fire“ und die Westerndisziplinen oder die Zirkuslektionen werden.
Auf der Poststraße dürften Pferdefreunde ihre Freude haben, denn hier findet der Pferdetrödelmarkt statt. Auch zwei Autohändler präsentieren ihre Pferdestärken: Opel Borgmann auf der Rückseite der Cyriakuskirche, Seat Bellendorf am Mensingplatz.
Es werden Kutschfahrten für die ganze Familie angeboten - Haltestelle seitlich der Cyriakuskirche und Kinder können sich wieder ihre Glücksbringer schmieden lassen. „Wir wollen ein schönes Unterhaltungsprogramm bieten“, so Sporkmann. Und das ist bislang bei jedem Wetter gelungen. Von 13 bis 18 Uhr öffnen auch wieder zahlreiche Geschäfte in der Innenstadt.

Programm:

 11 und 14.25 Uhr: Klassische barocke Langzügelarbeit für alle
 11.20 und 14.45 Uhr: Voltigieren - Heranführung von Kindern ans Thema Pferd
 11.35 Uhr: Heranführen von Spät- und Wiedereinsteigern an lösende Lektionen
 11.55 und 15.20 Uhr: Ritter on fire
 12.55 und 16.20 Uhr: Traditionelle Arbeit mit Pferden
 13.10 und 16.35 Uhr: Westerndisziplinen - ein Einblick mit Kira Hübel
 13.25 und 16.50 Uhr: Gymnastizierende Stangenarbeit mit Hindernissen
 13.40 und 17.05 Uhr: Zirkuslektionen mit Kira und Steffi
 15 Uhr: Einblick in den klassischen Reitunterricht
 17.45 Uhr: Auflösung des Gewinnspiels und Bekanntgabe der Gewinner
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.