Adler-Langläufer in Duisburg auf der Strecke

Anzeige
Beim diesjährigen Rhein-Ruhr Marathon waren natürlich auch wieder im Halbmarathon und Marathon, Starter von Adler-Langlauf Bottrop dabei. Teilweise ausgestattet mit Sonderaufgaben des Veranstalters machten sich bei sehr guten Wetterbedingungen, die Läuferinnen und Läufer auf dem Weg. Benedikt Strätling und Roland Riedel hatten die Aufgabe eine Gruppe von Teilnehmern im Marathon unter die 3 Stunden bzw. unter 3:15 Stunden zu bringen. Hierfür vom Veranstalter engagiert dienten sie mit ihren auffälligen gelben Lauf-Shirts und den gut sichtbaren roten Ballons bis ins Ziel bei sehr gleichmäßigem Tempo anderen Läuferinnen und Läufern als gute Orientierung. Trotz einiger Verletzungsprobleme in der letzten Zeit, erreichte Benedikt Strätling das Ziel in 2:59:14 Std. Und auch Roland Riedel erreichte das Ziel in der Schauinsland-Arena in 3:14:26 als 9. in der AK M 50. Der Neu-Adleraner Dirk Stangneth blieb in Duisburg mit 3:29:10 Std. nur knapp über seiner Zeit vom Vivawest-Marathon. Guido Teigelkamp vervollständigte die Adler-Mannschaft und lief 3:35:31 Std.
Schnellster Halbmarathon-Starter von Adler-Langlauf war Carsten Prein. In beeindruckenden 1:32:06 Std. erreichte er das Ziel. Weitere Starter waren Andrea Denizer (1:55:55 Std.), Martin Hinzer (1:44:46 Std.), Hans Rosing (1:53:59), Markus Sobolewski (1:39:52 Std.) und Stephan Vogler (1:36:32 Std.)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.