B-Jugend wieder erfolgreich

Anzeige
Die A-Jugend des VfB Kirchhellen steckt im Abstiegskampf.
 
Die E1-Jugend unterlag knapp.
 
So sehen Sieger aus: Die F2-Jugend des VfB Kirchhellen.
Während die A-Jugend des VfB Kirchhellen den Negativtrend nicht stoppen kann, befindet sich die B-Jugend nach einem knappen 1:0-Heimsieg zurück in der Erfolgsspur. Auch die D1-, F1- und F2-Jugend konnten Siege feiern, während die D2- und E1-Jugend knapp unterlagen.

Viktoria Resse – A-Jugend 4:1 (2:1)
Auch im fünften Spiel der A-Jugend des VfB Kirchhellen blieb die Mannschaft erfolglos und musste sich erneut geschlagen geben. Zu Gast bei Viktoria Resse verlor das Team mit 4:1.
Der Anfang begann sehr viel versprechend, einige gute Tormöglichkeiten wurden nicht genutzt. Mit der ersten „echten“ Torchance in der 18. Spielminute machte es der Gastgeber besser und es stand 1:0 für Resse. Anders als in den vergangenen Spielen machte es die A-Jugend besser und konnte in der 23. Minute durch Jascha Alter ausgleichen. Leider hielt die Freude nur fünf Minuten. In der 28. Spielminute patzte die VfB-Abwehr und es stand 2:1 für den Gastgeber.
Nicht nur der erneute Rückstand zur Pause, verletzungsbedingt mussten Lucas Buchwald und Marc Bassenhoff ausgewechselt werden.
Offensiv gelang der Mannschaft im zweiten Durchgang nicht mehr viel, zu viele individuelle Fehler im Spielaufbau. Einfache Pässe wurden in Gegners Fuß gespielt und so war das 3:1 in der 57. Minute für Viktoria Resse keine Überraschung. Die Mannschaft war sehr bemüht das Spiel irgendwie zu drehen, doch das Selbstvertrauen ist nach dem katastrophalen Ligastart nicht sehr hoch. Den Schlusspunkt setzte Resse per Elfmeter zum 4:1 in der 87. Minute und die vierte Niederlage im fünften Spiel war besiegelt.
VfB Kirchhellen: Groß, Hagemann, Burke, Flentje, M.Bassenhoff (46. Durczok), Alter, Lisiecki, Buchwald (46.Kleine-Wieskamp), Majnaric (62. Hoffmann), Mohr (62. Yeginer)
Tore: 1:0 (18.), 1:1 Alter (23.), 2:1 (28.), 3:1 (57.), 4:1 (87., Elfmeter)

B1-Jugend – TuS Rotthausen 1:0 (0:0)
Das Heimspiel der B1-Jugend gegen DJK TuS Rotthausen wäre am vorletzten Spieltag noch das des Ersten gegen den Zweiten gewesen, war aber an diesem Spieltag nur noch das des Sechsten gegen den Siebten. Der Sieger allerdings konnte sich auf Grund der Spieltagskonstellation Hoffnung auf einen großen Sprung nach oben in der Tabelle machen.
Beide Mannschaften begannen das Spiel verhalten und gerade den Kirchhellenern merkte man an, dass ihnen die derbe Klatsche der Vorwoche noch in den Knochen steckte. Die ersten Aktionen Richtung gegnerischem Tor gingen auf das Konto der Rotthauser. Jedoch konnte die gut stehende Abwehr der Gastgeber den entscheidenden Schuss mehrfach verhindern. Im Verlauf der ersten Halbzeit arbeiteten sich die Kirchhellener in die Partie, konnten sich ein leichtes Übergewicht erspielen, ohne jedoch zwingend vor das Tor des Gegners zu kommen. Die beste Chance entsprang dann auch mehr einem Zufall. Der Ball landete irgendwie bei Alex Hüsgen und der zog kurz nach der Strafraumgrenze entschlossen ab. Torwart und Pfosten retteten den Gelsenkirchenern das Unentschieden zur Pause.
Zu Beginn der 2. Halbzeit drängte der VfB mit Macht auf die Führung. Einmal rettete der Keeper der Gäste stark gegen Marc Kohlhaw, ein anderes Mal blieb der Elfmeterpfiff des Schiedsrichters nach einem Foul an Henning Behlert aus. So musste wie schon gegen Rentfort eine Ecke zur Führung verhelfen. Dieses Mal landet der Ball bei Marc Kohlhaw und der lässt dem Torhüter aus kurzer Distanz keine Chance. Auch nach der Führung blieb der VfB am Drücker. Erneut hatte Marc die Möglichkeit zu erhöhen. Wenig später hätte Alex seine gute Leistung krönen können, doch er schoss knapp am Tor vorbei. Der Schiedsrichter verwehrte den Kirchhellenern auch noch einen zweiten Elfmeter, als Jonas Schwieger im Strafraum umgerissen wurde. Schießt man das vorentscheidende Tor nicht, so macht man den Gegner stark. Die Gäste warfen zum Ende der Partie noch einmal alles nach vorne, konnten sich auch Chancen erspielen, die sie aber letztlich nicht nutzten.
So blieb der VfB zum zweiten Mal im fünften Spiel ohne Gegentor und die beiden Trainer Peter Rommeswinkel und Uli Vogel konnten ihre Schützlinge nach einer schwierigen Woche sehr zufrieden in den Sonntag verabschieden.
VfB Kirchhellen: Kiryk, Plechinger, Dieckmann, Bertlich, Julian Knipping, Behlert, Hüsgen, Janinhoff (Lettau), Jona Knipping (Franzen), Kohlhaw, Schwieger
Burke, Hetkämper-Flockert, Petersen, Weisflog

D1-Jugend – YEG Hassel 4:1 (2:0)
Im Heimspiel gegen YEG Hassel setzten sich die Kirchhellner verdient mit einem klaren Ergebnis durch.
Die Anfangsphase gestalteten die Jungs des VfB sehr druckvoll und erspielten sich dabei eine Reihe von Tormöglichkeiten, die sie auch zu nutzen wussten. Jeweils nach Eckbällen fielen die ersten Tore. Zunächst nutzte Marius Mengering einen Abpraller sehr überlegt zum 1:0 und kurze Zeit später lenkte Tom Knipping einen Schuss von Luca Buscemi kurz vor der Linie unhaltbar zum 2:0 ab. Auch aus dem Spiel heraus entstanden tolle Chancen, die aber nichts Zählbares hervorbrachten. Die quirligen Gegner verteidigten geschickt und blieben durch schnelle Konter ein gefährlicher Gegner.
In der zweiten Hälfte kam die Mannschaft des VfB nicht ganz so entschlossen zurück auf den Platz und so deutete sich an, was kurz darauf Realität wurde: der Anschlusstreffer für die Gäste. Allerdings zeigte die Mannschaft darauf die richtige Reaktion und spielte mit neuem Schwung und mehr Durchsetzungsvermögen nach vorne. Florim Vllasaliu stellte nach einer verunglückten Abwehr den alten Abstand wieder her. Den Schlusspunkt setzte Kapitän Luca Buscemi erneut nach einer Ecke von Alex Schulte-Bockum zum 4:1-Endstand.
VfB Kirchhellen: Robin Bergemann -Tom Bedrunka; Fabian Künstel; Marius Mengering; Nils Schlüsener; Florim Vllasaliu - Luca Buscemi; Marvin Kohlhaw; Philipp Rottmann; Alexander Schulte-Bockum; Maximilian Vogel - Tom Knipping
Tore: Marius Mengering; Tom Knipping; Florim Vllasaliu; Luca Buscemi

SV Hessler 06 II – D2-Jugend 5:1 (2:0)
Nach der unglücklichen 1:0-Niederlage am vergangenen Samstag gegen den Erler SV fuhr die D2-Jugend am letzten Samstag zum ungeschlagenen Tabellenführer Hessler 06.
Urlaubsbedingt und krankheitsbedingt musste man gleich auf 5 Positionen umstellen. Denoch motiviert versuchten man es Hessler 06 so schwer wie möglich zu machen. In den ersten 7 Minuten war es noch ein offenes Spiel, wo die D2-Jugend durch gleich 3 Standards den Führungstreffer hätte erzielen können. Doch nachdem Hessler dann mit 1:0 in Führung ging, kippte das Spiel komplett. Plötzlich war die Mannschaft verunsichert und im Aufbauspiel klappte so gut wie gar nichts mehr.
So konnte Hessler gemütlich ihr Spiel aufziehen und drängte die D2-Jugend in die eigene Hälfte.
Zur Pause stand es dann 2:0 für Hessler, und man wollte in der zweiten Halbzeit ein anderes Gesicht der Mannschaft sehen. Doch von Gegenwehr war nichts zu spüren, und so gab die D2 sich ihrem Schicksal hin und lag 10 Minuten vor dem Ende mit 5:0 hinten. Seltsam, dass nachdem Joey auf 5:1 verkürzte, der VfB wieder mutiger wurde und noch 3-4 gute Chanacen hatte.
Man muss zur Zeit feststellen, dass es nicht eine Frage des Könnens ist, sondern eine reine Kopfsache. Die Mannschaft muss lernen nach einem Rückstand nicht gleich aufzugeben. sondern vielmehr die Klasse, die sie hat, auch umzusetzen.
Am kommenden Samstag erwartet die D2-Jugend dann den BV Rentfort zu Hause in Kirchhellen und die Jungs werden alles geben, um den Negativtrend zu stoppen.
E1-Jugend – SC Hassel 2:3 (1:0)
An diesem Samstag war die E1-Jugend vom SC Hassel zu Gast. Wenn man die Ergebnisse der ersten Spiele reflektiert, war mit einem Spiel auf Augenhöhe zu rechnen. Die heute eng besetzten VfB-Jungs verloren beim Aufwärmen ihren heute einzigen Wechselspieler, weshalb heute alle durchspielen mussten.
In der Anfangsphase tat sich die Mannschaft schwer ist Spiel zu kommen. Fehler im Spielaufbau und wenig Bewegung ohne Ball prägten die ersten 5 bis 10 Minuten. Doch nach anfänglichen Schwierigkeiten kamen die Jungs dann besser in Fahrt und erspielten sich ein paar Chancen, wovon Matej eine zum 1:0 verwerten konnte. Die Gäste waren gewillt eine Antwort zu zeigen und machten mächtig Druck. Es war heute dem Einsatzwillen und sicher auch dem Glück zu verdanken, dass die VfB-Jungs die 1:0 Führung mit in die Pause nahmen.
Nach der Pause das selbe Spiel. Die Jungs aus Hassel trafen auf kämpferisch starke und nie müde werdende VfB-Jungs, die immer wieder mit vereinzelten gut vorgetragenen Kontern zu eigenen Chancen kamen. Doch dann kamen die Gäste nach einer Ecke durchaus auch verdient zum Ausgleich. Aber die VfB-Jungs hatten genau die richtige Antwort parat und erzielten durch Matej die erneute Führung. Doch dann wieder eine Ecke für Hassel. Diese war aber eher schlecht auf den ersten Pfosten geschlagen, aber der Mann am ersten Pfosten ging nicht entschlossen zum Ball und produzierte dadurch ein unglückliches Eigentor. Nun kam es zum Knackpunkt des Spiels, denn anstatt gewillt zu sein eine erneute Antwort zu zeigen, regten sich die VfB-Jungs über unwichtige Dinge auf. Denn egal, wo der Ball beim Ausführen der Ecke liegt, wenn man nicht vernünftig zum Ball geht fällt ein Gegentor! Die Jungs aus Hassel nutzen die Unruhe eiskalt aus und erzielten prompt die Führung. Die Partie endete dann auch mit 2:3.
Vom Einsatz her boten die VfB-Jungs, die alle durchspielten, eine sehr gute Leistung. Man machte es den Gästen lange schwer vernünftig ins Spiel zu finden. Trotzdem verloren hat man, weil man nach dem 2:2 die Ruhe verlor. In dem ganzen Spiel hatten die Trainer nicht das Gefühl, dass man von der Fitness her unbedingt einen Wechselspieler braucht, aber nach dem 2:2 wäre es wichtig gewesen einige Jungs mal runter zu nehmen um wieder Ruhe ins Spiel zu bekommen.
VfB Kirchhellen: Felix, Michl, Timo, Marius, Luke, Matej, Ben
Tore: Matej (2)

F1-Jugend – SV Zweckel 4:2 (0:0)
Am Samstag, den 5.10.2013 traf die F1-Jugend des VfB Kirchhellen auf den SV Zweckel.
Das Spiel fing schon spannend an. In der 2. Minute erfolgte schon die erste Tormöglichkeit für die Gegner, die der Torwart des VfB´s direkt abwehrte. Der SV Zweckel versuchte immer wieder durch die VFB-Abwehr zu kommen. Auch die VFB-Jungs griffen immer wieder an und versuchten ihre Chancen zu nutzen, doch der Ball traf entweder die Latte oder den Torwart. Somit stand es zur Halbzeit 0:0.
In der 2. Minute der 2. Halbzeit ging der VFB mit 1:0 in Führung, auch der SV Zweckel ließ nicht locker und versuchte immer wieder seine Möglichkeiten zu nutzen. In der 26. Minute folgte das 2:0 für den VFB, der Ball flog mit voller Wucht links oben in den Winkel. Zwei Minuten später konterte der SV Zweckel zum 2:1. Durch ein Eigentor des SV Zweckel stand es wenige Minuten später nun 3:1 für den VFB. Es folgte noch das 4:1 für die VfB-Kids und die Zweckler kamen noch auf ein 4:2 in den letzten Minuten ran. Beide Mannschaften standen sich auf Augenhöhe gegenüber, die Zuschauer sahen ein schönes Spiel.
VfB Kirchhellen: Niclas Freytag, Fabian Hoffmann, Thorben Hüsgen, Mattes Kleine-Besten, Lennard Nöcker, Greta-Lina Petersen,
Lukas Rottmann, Miguel Schichtholz, Matthis Tlolka, Frederik Umberg
Tore: Mattes Kleine-Besten, Lennard Nöcker, Lukas Rottmann

F2-Jugend – SV Zweckel II 11:4 (4:0)
Die F2-Jugend konnte am Samstag gegen die Nachbarn des SV Zweckel deutlich gewinnen.
Zunächst schien es ein Spiel auf Augenhöhe. Beide Mannschaften schenkten sich nichts. Nach und nach setzte sich aber die spielerische Klasse der VfB-Mannschaft durch. Hinten ließen die VfB-Jungs nichts anbrennen und gingen mit 4:0 in die Halbzeit.
Nach vorne lief das Spiel weiterhin gut. Hinten ging man aber zu lässig zu Werke, was dazu führte, dass man in der zweiten Halbzeit 4 Tore bekam. Aber was solls, bei insgesamt 11 geschossenen kann man dies verkraften.
VfB Kirchhellen: Jannis, Jakob, Tom, Bernd, Moritz B., Tim, Til, Rasmus, Philipp, Felix
Tore: Bernd (3), Moritz B. (4) und Felix (4)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.