Bezirksliga-Herren verteidigen Tabellenspitze!

Anzeige
Weiter auf Erfolgskurs: Olympias 1.Herren gewann zuhause gegen das TST Buer Mitte mit 9:2 und verteidigte die Tabbellenspitze in der Tischtennis-Bezirksliga.
Bezirksliga Gr.1: Herren I – TST Buer-Mitte II 9:2

Das grün-weiße Flaggschiff besiegt das Team aus Buer-Mitte klar und behauptet somit den Platz an der Sonne in der Bezirksliga.

Aufbauend auf der Doppelstärke (2 Siege, nun insgesamt 22:4) gelang Sven Mackenberg (2), Marvin Mackenberg (2), Robert Daitschmann (1), Matthias Siebert (1) und Jörg Mackenberg (1) ein weiterer Erfolg.

Am nächsten Spieltag folgt nun das schwere Auswärtsspiel beim Ortsrivalen TTC Bottrop 47 II, aber natürlich wollen Siebert und Co. auch das Derby gewinnen und Platz 1 behalten.

Bezirksklasse Gr.2: SC Buer-Hassel III – Herren II 9:4

Nichts Zählbares brachte die Boyer Zweite aus Hassel mit und musste sich dem überlegenen Gastgeber mit 4:9 beugen, sodass die noch fehlenden Punkte zum Klassenerhalt in den kommenden Spielen geholt werden müssen.

Dabei verhießen die Eingangsdoppel nach 2 Siegen durch Waldhoff/Pawleta und Schirlo/Niesmak einen knapperen Spielverlauf.

Doch leider waren die Gastgeber heute im Einzel klar besser, sodass nur Heiko Leonhardt und Phillip Waldhoff olympische Siege einfahren konnten, was letztlich zu wenig war.

Schirlo hätte das Ergebnis noch knapper gestalten können, verlor aber im Entscheidungssatz gegen Gawlik, sodass es schließlich beim deutlichen Erfolg der Hausherren blieb.

Auf dem Weg zum Klassenerhalt muss der Aufsteiger aus der Boy noch 2-3 Punkte holen, um die Hinrunde sicher über dem Strich abzuschließen.

1.Kreisklasse Gr.2: Herren III – GW Schultendorf IV 5:9

Die olympische Dritte verlor ihr Heimspiel gegen GWS mit 5:9 und weist nun ein ausgeglichenes Punktekonto auf.

Nachdem sich der Beginn vielversprechend anließ, weil 2 Siege in den Eingangsdoppeln verbucht werden konnten, legte Michael Szymiczek oben nach, wurde aber nur noch durch Siege von Andre Jordan und Jörg Müller im unteren Drittel unterstützt.

Trotz allen Kampfes war mehr nicht drin, denn das Fehlen von A.Gleiss und das damit verbundene hochrutschen innerhalb der Mannschaft kostete due nötigen Punkte, um zumindest ein Remis zu erreichen.

Nun muss im nächsten Spiel beim Kellerkind Wacker Recklinghausen unbedingt ein Sieg her, um wieder in die Spur zu kommen, was aber komplett sicher zu schaffen ist.

3.Kreisklasse Gr.2: TuS Falke Gelsenkirchen – Herren IV 8:2

Nichts zu bestellen hatte die Vierte beim Spitzenteam im Gelsenkirchener Süden und musste sich letztlich deutlich mit 2:8 beugen.

Jörg Müller musste ersetzt werden, sodass Johannes Zeiger zu seinem zweiten Einsatz im Seniorenbereich kam und sich prächtig einführte.

Neben Sebastian Schmitz besiegte auch er den Falken Frey und steuerte so einen der zwei grün-weißen Zähler bei.

Leider war es Michael Poetsch nicht vergönnt, den dritten Punkt zu erzielen, der zumindest ein Pünktchen bedeutet hätte, denn er verlor sein 2.Einzel oben trotz 2:0-Führung noch in 5 Sätzen.

3.Kreisklasse Gr.3: VFL Hüls V – Herren V 7:3

Arg dezimiert trat die 5.Herren auswärts in Hüls an und verlor prompt ein Spiel, dass man komplett sicherlich gewonnen hätte.

Aber es ist wie es eben ist und so musste man am Ende dem Gastgeber gratulieren.

Reiner Poetsch bot eine gute Leistung und punktete doppelt.
Marcel Poetsch erzielte den dritten Punkt für seine Farben, aber das war leider zuwenig, um mehr als einen Punkt aus dem Marler Norden zu entführen.

Ein durchaus mögliches Remis hatte Friedel Oelerich auf dem Schläger, aber sowohl im Doppel mit Reiner Poetsch als auch in seinem ersten Einzel behielt der Gegner in jeweils 5 Sätzen knapp die Oberhand und verhinderte so eine Resultatsverbesserung aus olympischer Sicht.

Jungen, Kreisliga: Jungen I – PSV Recklinghausen 3:7

Wieder nur ein Punkt sprang für die olympische Jungenmannschaft zuhause gegen die Polizeisportler aus Recklinghausen heraus, sodass man weiter sieglos das Tabellenende ziert.

Diesmal erzielten Björn Feldeisen und Johannes Zeiger je einen Punkt gegen Brett 2 des Gastes und gewannen gemeinsam das Doppel.

Mehr war nicht drin, da wie so oft das untere Paarkreuz des Gastes unseren Jungs überlegen war und so der Sieg für den PSV Recklinghausen feststand.

Schüler, Kreisliga: TST Buer-Mitte – Schüler I 4:6

Ein Ausrufezeichen setzte die erste Schülermannschaft auswärts in Buer-Mitte und bezwang den Tabellenzweiten knapp, aber verdient, mit 6:4.

Somit konnte der Kontakt nach oben gehalten werden, denn bei einem Spiel weniger als die Konkurrenten besteht bei einem Sieg die Möglichkeit, nach Punkten mit Buer gleichzuziehen.

Das ist als Jungjahrgang eine hervorragende Leistung und belegt die gute Arbeit der Coaches unserer Nachwuchsabteilung.

Schüler, 1.Kreisklasse B: Schüler II – VFB Kirchhellen 8:2

Auch die 2.Schüler setzte die Serie fort und gewann zum 3.Mal in Folge, sodass der schlechte Saisonstart langsam verblasst und man ablesen kann, dass man komplett durchaus in der Lage ist gut mitzuhalten und Erfolgserlebnisse zu feiern.
Sophia Kordelas und Jana Kütemann gewannen zusammen mit Simon Pelzel und Luca Hoell mit 8:2, wobei nur Sophia und Simon dem gegnerischen Einser, Lukas Glowig, unterlegen waren.

Somit schob sich die Mannschaft auf Platz 3 vor und ist nun gespannt auf die nächsten Spiele.

Schüler B, Kreisliga Gr.1: TTC BW Ückendorf – B-Schüler

Unglücklich und ärgerlich verloren Olympias Nesthäkchen bei BW Ückendorf mit 3:7.

Obwohl im Doppel nichts zu holen war, ließen sich die Einzel gut an, denn Marvin Sachs steuerte mit gutem Spiel und sprichwörtlicher Gelassenheit 2 Punkte bei.

Auch Maximilian Drzeniek gewann ein Spiel, jedoch verschenkte er ein Einzel aufgrund von zu viel Nervosität gegen einen keinesfalls besseren Gegner.

Aber das wird sich noch legen und dann wird Maxi auch diese Spiele gewinnen.

Rabea Grollmann hingegen spielte hervorragend, wurde für ihr gutes und kämpferisches Spiel aber nicht belohnt, weil in den entscheidenden Situationen das Quäntchen Glück auf des Gegners Seite war, sodass sie zweimal zu 9 im 5.Satz abgab und beim 1:3 im dritten Spiel ebenfalls nicht schlechter spielte als der Gegner.

Leider fehlt bei manchen Schlägen noch das Selbstvertrauen, um ihr durchaus vorhandenes Können konsequent umzusetzen und den Punkt erfolgreich zu beenden.

Wenn Sie weiter am Ball bleibt ist aber das ersehnte Erfolgserlebnis nicht mehr fern und ist der Knoten einmal geplatzt, kommt der Rest von selbst.

Senioren Kreisklasse 1: TTC Horst-Emscher- Senioren 40 5:7

Ein Husarenstück gelang den Boyer Oldies auswärts in Horst-Emscher, denn man kehrte nach kuriosem Spielverlauf mit einem Auswärtssieg zurück.

Durch das 0:2 der Doppel am Anfang liefen die Boyer Altinternationalen von Beginn an einem Rückstand hinterher.

Oben punktete Udo Schrubock für seine Farben, Franz Uhl, der heute im Einzel nicht seinen besten Tag hatte, gab ab.

Unten egalisierten Oelerich und Michelbach zum 3:3, aber oben behielt nun wiederum der Gastgeber zweimal die Oberhand, sodass es aus Boyer Sicht 3:5 stand.

Wiederum trumpften Oelerich und Michelbach doppelt auf, sodass vor den Doppeln zum Ende Gleichstand herrschte.

Da man zu Beginn in den Doppeln in beiden Partien das Nachsehen hatte, konnte man auf olympischer Seite maximal ein Remis erwarten, aber es kam anders.

Schrubock/Michelbach und Uhl/Oelerich sicherten mit 2 Siegen den vielumjubelten Auswärtssieg, der zwar knapp, aber verdient an die Boyer Routiniers ging.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.