BW Fuhlenbrock: Spannung im Advent

Anzeige
F 4 mit tollem Weihnachtsgruß
 
F - Jugend
 
Torjubel wie die Profis
 
Laufduell
 
Ein Team !!
A-Jugend beendet Hinrunde mit einem Kampfsieg

Seit dem dritten Spieltag hatten die Fuhlenbrocker nicht mehr verloren und sich in der Liga stabilisiert. Am letzten Spieltag der Hinrunde empfingen sie dann den Tabellennachbarn Sterkrade-Nord und sie gewannen das Spiel mit 4:2. Man merkte von der ersten Minute an, dass die Mannschaft gewillt war, das Spiel zu gewinnen. Die Motivation, eine bessere Leistung als zuletzt gegen Barisspor und Safakspor zu zeigen, war groß. Also gaben die Jungs richtig Gas und setzten die Schmachtendorfer früh unter Druck, ließen sie nicht ins Spiel kommen.

Nach einer Ecke ließ Steffen zwei Gegner aussteigen und über Justin kommt der Ball dann zu Nico, der am Sechszehnerrand steht. Alle denken, dass er den Ball in die Box flankt, doch Nico zieht ab und dreht den Ball ins lange Eck – 1:0. Das Tor war die Bestätigung für die engagierte und gute Leistung der Gastgeber und so spielten sie genauso weiter. Schon wenig später setzten sie die Nordler Abwehrspieler so unter Druck, dass dieser den Ball zu einem Fuhlenbrocker spielt. Cedric zog aus knapp zwanzig Metern ab und es stand 2:0. Die Fuhlenbrocker versuchten, ihr Spiel weiter so durchzuziehen, doch es war klar, dass sie das nicht das gesamte Spiel lang durchhalten können. So wurden die Gäste etwas stärker und kamen auch zum Anschlusstreffer zum 2:1.

In der Halbzeit nahmen sich die Blau-Weißen vor, die Leistung aus den ersten 45 Minuten zu bestätigen und das gelang auch gut. Fünf Minuten nach dem Seitenwechsel ließ Tim einen Gegenspieler schlecht aussehen, der sich nur mit einem Foul wehren konnte und der Schiedsrichter zeigte auf den Punkt. Nils trat an und versenkte die Kugel zum wichtigen 3:1. Das Spiel wurde im Laufe der zweiten Halbzeit ausgeglichen und beide Mannschaften hatten viele Chancen. Cedric traf mit einem schönen Schuss nur die Latte und der Stürmer von Sterkrade-Nord schaffte es nach einem Fehler von Steffen nicht, den Ball ins Tor zu bringen. Es blieb also spannend und interessant, doch in der 65. Minute sah Max eine 5-Minuten-Strafe, sodass die Blau-Weißen nun in Unterzahl waren. Doch Sterkrade-Nord konnte keinen Vorteil daraus ziehen, denn die Fuhlenbrocker schafften es sogar das Ergebnis zu erhöhen.

Erneut war es Nils, der das 4:1 markierte. Es waren noch zwanzig Minuten zu spielen und Sterkrade-Nord wollte unbedingt wieder rankommen. Fuhlenbrock konzentrierte sich eher aufs Verteidigen und die Konterchancen blieben ungenutzt. Das Spiel neigte sich dem Ende zu und Nord schaffte zwei Minuten vor Ende der regulären Spielzeit den Anschlusstreffer, doch anschließend konnten sie nicht mehr für Torgefahr sorgen. Somit endete das interessante und spannende Spiel mit 4:2 für BW Fuhlenbrock, die sich die drei Punkte mit einer engagierten und guten Leistung verdient hatten. Der Sieg ist ein schöner Abschluss einer guten Hinrunde mit 17 Punkten und dem fünften Platz. Jetzt gilt es sich in der Winterpause zu regenerieren und danach wollen die Blau-Weißen Ihre Form bestätigen, wenn es gegen die ersten drei Teams der Liga geht.

C1 überrennt SSV 51!

Die Fuhlenbrocker C1 gewann ihr letztes Hinrundenspiel gegen SSV 51 Bottrop mit 15:0! In einem einseitigen Spiel machten die Blau-Weißen 70 Minuten das Spiel und gewannen auch in der Höhe verdient. Nach zwei sieglosen Spielen überrannten die Jungs die 51er und hätten durchaus höher gewinnen können. Die Tore machten: 4x Karim, 2x Tom, 2x Jan, 2x Nick H., 2x Fabian, 1x Robin B. 1x Robin A. und 1x Elias. Das Team von Marc Hosberg und Andre Baveld überwintert nun auf Platz 5 und hat durch den Sieg wieder Tuchfüllung zu Spitze.


C3 unterliegt Nordler!

Unsere C3 unterlag der C2 von Sterkrade Nord mit 1:4. Dabei hätte das Team von Peter Kappert gewinnen müssen. In den ersten 10 Minuten ließ Niklas zwei Hunderprozentige liegen, allein vorm Torwart vergab er die Chancen zur Führung. In der ersten Halbzeit war es ein offenes Spiel. Beide Mannschaften hatten Chancen zu Führung, nutzten diese aber nicht. Zwischen der 20. und 25. Minute hatten die BWF-Jungs dann einen Tiefschlaf und die Gäste nutzten die Chance und machten zwei Tore zur 0:2 Führung. Danach hatten Fuhlenbrocker den Anschlusstreffer auf dem Fuß, aber Florian und Caner vergaben aus aussichtreicher Position. In der 32. Minute war es dann soweit und Florian zirkelte einen Freistoß zum
1:2 am Torwart vorbei.

Nachdem Pausenwasser machte die Kappert-Elf mächtig Druck und drängte auf den Ausgleich, aber wie schon in der ersten Halbzeit wurden Chancen in Hülle und Fülle vergeben. Erst krachte ein Freistoß von Marco ans Lattenkreuz und dann vergaben Niklas 2x, Caner 2x, Lukas K. und Batu Riesenchancen. Leider ist es im Fußball so, wer vorne die Tore nicht macht, wird hinten bestraft und so gelang den Gästen mit zwei Kontern der 1:4 Endstand. Eigentlich hätten die Jungs den Sieg verdient gehabt, aber zu viele Chancen vergeben.


D 1 zuhause gegen Sterkrade Nord 4:1

Nach einer Anlaufphase von rund 20 Minuten kam die Mannschaft ovn Jörg und Tim ins Spiel. Nach zwei Treffern von Luki und einem von Kiki war dann der Halbzeitstand klar und deutlich. In zweiten Spielhälfte gelnag Mriaus sogar die 4:0 Führung durch einen sehenswerten Treffer aus zwanzig Metern.
Im gesamten Spielverlauf waren die Fuhlenbrocker die überlegene Mannschaft. Zum Ende der Hinrunde liegen sie sogar auf dem ersten Platz. allerdings hat der bisherige Tabellenführer Arminia Klosterhardt noch ein Spiel weniger, das in der nächsten Woche noch bei RWO U 13 antreten muss.


D 2 überzeugt


Zum Hinrundenabschluss bot die U12/ D2 der Fuhlenbrocker eine ihrer besten Leistungen bisher. Bei der jahrgangsgemischten, spielstarken Truppe von Post Oberhausen, hielt man in der ersten Halbzeit vor allem kämpferisch dagegen und ging mit einem knappen 0:1 in die Pause. Im zweiten Anschnitt setzte das Team um Abwehrorganisator Deniz und den überragenden Keeper Justin auch spielerisch einige Akzente und kam nach einem schönen Zuspiel von Bela durch Jannik zum Anschluss. Letztendlich war der 3:1 Sieg der Oberhausener aber verdient. „Trotzdem war es ein Spiel, aus dem die Blau- Weißen eine Menge Selbstvertrauen ziehen dürften“, so Trainer Christoph.


E 1 mit Aufwärtstrend


Nach den enttäuschenden Leistungen zuvor hat die E 1 von Uli und Nick wieder gepunktet. Bei Arminia Lirich kam die Mannschaft zu einem 4:4 Unentschieden, das aber erst in den letzten Minuten sichergestellt werden konnte. Mit diesem Punktgewinn gegen die Jungs gestärkt in die Winterpause.

Zwischendurch: E 2 spielfrei, aber E 3 im Spiel: SC Buschhausen – BWF 0:10 !!! Der heiße Kampf um die Tabellenspitze zwischen SW Alstaden, Rhenania und der E 3 von BWF geht im nächsten Jahr weiter.

F1 mit Power-Play, aber ohne Glück vor dem Tor

Die Jungs der F 1 empfingen am Samstagmittag TuS Buschhausen. Schon in den ersten Minuten zeigten die Blau-Weißen, wer der Herr im Haus ist. Es waren nur wenige Minuten gespielt, da brachte Mats die Mannschaft schon in Führung. Weiterhin beherrschten die Fuhlenbrocker die Partie und erspielten sich eine Vielzahl an Möglichkeiten. Hattrick-Torschütze Mats, Jannis und Jannik trafen noch und schraubten das Ergebnis bis zur Halbzeit sogar auf 5:1 hoch.

In der Kabine lobten die Trainer die Mannschaft, wussten aber auch, dass trotz der guten Leistung noch Luft nach oben war. Dennoch stellten sich jetzt auch die Gäste anders ein und spezialisierten sich auf das Verteidigen. Die Fuhlenbrocker spielten Power-Play und drückten auf das 6:1, doch die Gäste verteidigten mit allen Spielern vor dem eigenen Tor. Dagegen waren die Blau-Weißen auch einfach glücklos. Gefühlte 25 Mal schossen die Blau-Weißen auf das Tor. Entweder traf man einen Verteidiger, einen Mitspieler, den Torwart oder auch vier Mal Aluminium. Nur eines schafften die Jungs nicht mehr: Das Runde in das Eckige zu bringen.

Und dann passierte das, was immer passiert, ob in der Bundesliga oder bei den F-Jugendlichen. Wenn man selbst das Tor nicht macht, dann rappelt es im eigenen Kasten - die Gäste verkürzten auf 5:2. Das war zwar ein kleiner Rückschlag, doch weiterhin änderte sich an der Situation nicht viel. Die Jungs drückten auf das nächste Tor und endlich schafften sie es. Jannis bugsierte den Ball in den Winkel und es stand 6:2. Das war dann auch der Endstand in dieser vor allem einseitigen und interessanten Partie. Doch das Ergebnis fiel einfach zu niedrig aus, da der Torwart der Buschhausener eine weltmeisterliche Leistung abgerufen hat und der Ball in der zweiten Hälfte einfach nicht ins Tor wollte. Trotzdem haben die Jungs klasse gespielt und beenden eine grandiose Hinrunde mit einem tollen Sieg.

F2 mit knappem, aber verdienten Sieg

Unsere Jungs mussten am Samstagmorgen nach Buschhausen und konnten gegen den SC 1912 II mit 2:1 gewinnen. Es war ein ziemlich ausgeglichenes Spiel und beide Mannschaften hatten ihre Chancen. Doch die Blau-Weißen waren im Abschluss präziser und Hussein traf zur 1:0 -Führung. Doch die Gäste gaben nicht auf, beide Mannschaften kämpften mit Herz und Leidenschaft. So kamen die Gäste auch fast zum Ausgleich, doch ein eigener Spieler klärte auf der Linie. Im direkten Gegenzug zog Jan von der Mittellinie ab und hämmerte den Ball ins Tor. Zwar kamen die Gäste nochmal ran und verkürzten auf 2:1, doch die Fuhlenbrocker konnten das Ergebnis halten und fuhren den Sieg ein. „Es war ein knapper Sieg, aber die Jungs haben super gekämpft“, so der Trainer. Ein schöner Abschluss zur Winterpause für die F2.

F 3 auf der Siegerstraße

Am Nikolaustag spielte die F3 auf der heimischen Anlage ihr letztes Ligaspiel in der Hinrunde und begeisterte ihre Anhänger mit Powerfußball der allerfeinsten Sorte. Am Ende gewann die F3 die einseitige Partie hochverdient mit 3:0.
Die gnädige Anstoßzeit von 12:00 Uhr erwies sich als gutes Omen für die F3. Ausgeschlafen und hochmotiviert gingen die Jungs der F3 das Spiel gegen die ganz in schwarz gekleideten Gäste vom TUS Buschhausen an. Zunächst hatten aber beide Mannschaften mit dem ungewohnten Untergrund zu kämpfen. So spielte sich das Geschehen überwiegend in der Mitte des Platzes ab. Doch nach kurzer Zeit hatten sich die Hausherren auf das Geläuf eingestellt und schnürten dann mit druckvollem Angriffsfußball die Gäste am eigenen Strafraum ein und erarbeiteten sich reihenweise gute Torchancen. In der 8. Spielminute hatten die Fans der F3 zum ersten Mal den Torschrei auf den Lippen. Nach einem klasse vorgetragenen Angriff über die linke Seite zirkelte Joel mit einer maßgeschneiderten Flanke den Ball auf den Kopf von Fabian. Doch der Kopfball strich haarscharf über die Querlatte.

In der 12. Spielminute schickte der überragend spielende Elias mit einem super Pass Fabian auf die Reise. Fabian erlief den Pass und drosch die Kugel aus vollem Lauf direkt aufs Tor. Der Schuss verfehlte jedoch knapp das Tor. In der 15. Spielminute war es Jonas der, vom starken Lasse super freigespielt, das Leder mit einem strammen Schuss aus gut 20 Meter Torentfernung nur knapp über das Tor zirkelte. Mit dem nächsten Angriff, eingeleitet vom klasse spielenden Kapitän Til, zwang Emil mit einem Schuss aus spitzem Winkel den Torwart der Gäste zu einer Glanzparade. In der 18. Spielminute ließ Til nach einem super Solo einen wahren Hammer auf das Tor der Gäste los. Die Fans der F3 hatten den Torschrei zum wiederholten Male auf den Lippen aber das Leder strich haarscharf am Kasten vorbei.

So ging es mit einem für die Gäste mehr als schmeichelhaftem 0:0 in die Pause. Beim leckeren Pausentee feuerte das Trainerteam die Jungs nochmals an genau so weiter zu spielen und so gingen die Hausherren mit dem unbedingten Willen das Spiel zu gewinnen in die zweite Hälfte. Direkt nach Wiederanpfiff eroberte Jonas den Ball auf der linken Seite, setzte sich herrlich durch und passte den Ball gefühlvoll auf den in der Mitte freistehenden Fabian. Fabian nahm den Ball super an, setzte ihn aber Millimeter am Gehäuse der Gäste vorbei.

In der 24. Spielminute war es dann endlich soweit. Fabian erzielte mit einem strammen Schuss ins linke Eck das überfällige und vielumjubelte 1:0. Nach dem hochverdienten Führungstreffer spielten die Jungs dann weiter hervorragenden Fußball. Mit klugem Passspiel ließen sie jetzt Ball und Gegner laufen. So wie in der 34. Spielminute. Hier eröffnete Lasse mit einem überragenden Pass in bester Uwe Bein Manier einen Angriff über drei Stationen. Emil nahm den Ball klasse an, spielte ihn sofort weiter auf Til. Der Kapitän nahm den Ball direkt und zimmerte ihn trocken zum 2:0 in die Maschen. Und Til war es auch der in der 35. Spielminute nach einer super Einzelaktion eiskalt zum hochverdienten 3:0 Endstand einnetzte. Nach dem Spiel ließen sich die Helden dann ausgiebig von ihren Fans feiern.

Damit ist die Hinrunde zwar geschafft. Aber bis zur verdienten Winterpause muss die F3 noch ein wenig warten. Nächste Woche Sonntag steht noch ein Hallenturnier in Kirchhellen an. Am darauf folgenden Montag beschließt die F3 dann das Fußballjahr 2014 mit ihrer Weihnachtsfeier und geht in die verdiente Winterpause.

F 4 sympathisch

Die Partie zwischen der F 4 und der SG Osterfeld endete unglücklich 2:3. Dies war allerdings am Ende nebensächlich, da ein Zuschauer aus Osterfeld nach einer strittigen Entscheidung einem Fuhlenbrocker Trainer Prügel androhte. Ein Verhalten, das die Fuhlenbrocker auf keinen Fall akzeptieren können. Die Kids spielen im Rahmen von Fair Play und dies gilt auch für die Erwachsenen.
Allerdings machte die F 4 der Fuhlenbrocker es selbst am besten vor. Zum Schluss der Hinrunde bedankten sie sich mit einem tollen Plakat bei den Eltern und Trainern. Jubel der Zuschauer ! Tolle Stimmung im Advent! So muss es sein!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.