DUC-Jugend taucht in Holland ab

Anzeige
Ein Teil der Gruppe vor der Heimreise

Die Pfingst-Camping-Tauchfahrt der Jugendabteilung nach Schouwen-Duiveland in den Niederlanden hat im DUC Bottrop e.V. eine lange Tradition. Bereits seit mehr als dreißig Jahren besuchen die Bottroper Jungtaucher an dem langen Feiertagswochenende die Halbinsel westlich von Rotterdam mit ihren reizvollen Tauchgründen im "Grevelinger Meer".

Die Gruppe unter der Leitung von DUC-Jugendwart Andreas Diebels war in diesem Jahr - incl. von mitgereisten Familienmitgliedern der Betreuer - stolze 33 Personen stark. Das Alter der Teilnehmer variierte von 2 bis 77 Jahren.

Seit 1996 logiert man regelmäßig auf einem kleineren Campingplatz beim Ort Kerkwerve. Geschlafen wird überwiegend in großen Zelten, die Verpflegung organisiert die Gruppe selbst. Nudeln mit Sahnesoße oder selbst "gebaute" Burger fanden auch in diesem Jahr großen Anklang.

Neben jeweils zwei Tauchgängen am Samstag und Sonntag standen auch wieder Strandbesuche und Spiele mit und ohne Ball auf dem Programm. Am Samstag feierte man zudem den dritten Geburtstag der zweitjüngsten Teilnehmerin.

Zwei Nachwuchstaucher absolvierten diesmal sogar ihre ersten Freiwasser- bzw. Salzwasser-Tauchgänge und erlebten die Welt der Hummer, Austern und großen Krabben
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.