Fuhlenbrocker F 4 - Jugend startet gut ins neue Jahr

Anzeige
Mir ist kalt !
Am Samstag startete die F4 Jugend gegen den Lokalrivalen SV Vonderort ins neue Spieljahr. Auf dem schneebedeckten Platz begannen beide Teams wie die Feuerwehr. Bereits in der 4. Spielminute mussten die Blau-Weißen den Rückstand hinnehmen, Torwart Lukas bekam den nassen Ball nicht richtig zu fassen, den Abpraller versenkten die Vondeorter zum 0:1. Nach dem Rückstand drängten die Blau-Weißen auf den Ausgleich. Die Stürmer Robin und Jan forderten immer wieder die Bälle. Angetrieben von Justin und Max rollte ein Angriff nach dem anderen in Richtung gegnerisches Tor. Entweder ging der Ball knapp am Tor vorbei oder der Vonderorter Torwart reagierte großartig. Der SV Vonderort konterte gefährlich, aber meistens hatte Leon oder Benjamin noch ein Bein dazwischen und verhinderten den Torabschluss.

In der 11. Spielminute konnte der SV Vonderort auf 0:2 erhöhen. Nur kurz geschockt vom weiteren Gegentreffer waren die Fuhlenbrocker Jungs, sie versuchten schnellst möglich den Anschlusstreffer zu erzielen. Eine gelungene Kombination, Tom passt in den freien Raum auf Robin der legt ab und Max zieht ab: TOOOOORRRR nur noch 1:2. Beflügelt vom Anschlusstreffer stürmten die Blau Weißen weiter und wurden in der 16. Spielminute belohnt, Justin setzte Jan gekonnt in Szene und der lies dem Torwart keine Chance zum Ausgleich 2:2.

Jetzt kamen die Vonderorter noch einmal auf immer wieder mussten Leon, Benjamin und Tom klären. In der 18. Spielminute fiel dann auch das 2:3. Bis zur Halbzeit stand Lukas noch mehrfach im Mittelpunkt und konnte einen höheren Rückstand verhindern. Beim Pausentee wurden die Spieler von den Trainern aufgebaut und motiviert für die zweite Halbzeit. Die Ansprache zeigte Wirkung, nach dem Anstoß eine schnelle Kombination über Jan, Justin, Robin auf Max links unten ins Eck 3:3. Jetzt drehten die Blau Weißen richtig auf. Kurz nach dem Anstoß erkämpfte sich Benjamin den Ball und spielt zu Robin und der versenkt das Leder eiskalt zum 4:3. Die Tormaschine kam jetzt ins Rollen, der unermüdliche Justin erlief sich einen langen Ball und legt den wunderschön in den Raum. Jan nimmt den Ball mit lässt noch einen Gegenspieler aussteigen und schiebt den Ball ins Tor zum 5:3.

Die Abwehrspieler schalteten sich immer wieder gefährlich in den Angriff mit ein und so war es Leon, der Max bediente und der hämmerte den Ball ins Netz zum 6:3. In der Schlussminute markierte Max mit seinem vierten Treffer den 7:3 Endstand. Das war ein gelungener Auftakt ins neue Spieljahr.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.