Fuhlenbrocker Jugendspiele zum Saisonfinale

Anzeige
E 1 Junioren von BWF
 
F 3 in Siegerlaune
 
F 3 Siegerparty
A-Jugend mit großer Aufholjagd
Die A-Junioren von BW Fuhlenbrock haben es am letzten Spieltag bei Sterkrade-Nord geschafft, aus einem 1:4-Rückstand noch ein 5:5-Unentschieden zu machen. Mit dem Punktgewinn in letzter Sekunde sicherten sich die Jungs einen großen Erfolg – den dritten Platz in der Kreisleistungsklasse.


Zwar wollte sich die Mannschaft unbedingt den dritten Platz sichern, doch zunächst sah es nicht nach einem versöhnlichen Saisonabschluss aus. Die Blau-Weißen starteten schlecht in die Partien, spielten viele einfache Fehlpässe, standen schlecht und liefen zu wenig. So kam der Gegentreffer nicht unerwartet. Torhüter Jonas hatte bei dem direkten Freistoß aus 20 Metern keine Chance. Das Gegentor war ein kleiner Weckruf und die Gäste kamen ein wenig besser ins Spiel. Immer wieder wechselten sie gut die Seite und rissen damit Löcher in die Nordler Defensive. Nach einer schönen Kombination war Hendrik nach einer halben Stunde frei vor dem Tor und glich aus. Allerdings brachte der Ausgleich nicht den erhofften positiven Effekt. Denn weiterhin gab es viele einfache Ballverluste und auch einige individuelle Fehler. Keine fünf Minuten nach dem Ausgleich unterlief Steffen einen langen Ball und auch Pascal kam nicht mehr an den Ball -2:1 – der erneute Rückschlag. Das zweite Gegentor war ein herber Dämpfer für die Fuhlenbrocker und zeitgleich mit dem Halbzeitpfiff kam es noch dicker. Nach einem Freistoß konnten die Blau-Weißen nicht klären und kassierten das 3:1. Damit ging es in die Katakomben und alle Beteiligten wussten, dass sie diese erste Hälfte wieder wettmachen mussten. Kay und Nils kamen in die Partie und sollten den nötigen Schwung bringen. Die Motivation und die Einstellung für eine gute zweite Hälfte waren da.

So drückten die Gäste nach dem Seitenwechsel auf den Anschlusstreffer und wurden eiskalt gebadet. Nach einem Konter stand es sogar 4:1 für Sterkrade-Nord. Allerdings motivierte dieses Gegentor die Fuhlenbrocker noch mehr und sie kämpften weiter. Nach einer guten Stunde belohnten sich die Blau-Weißen endlich. Zweimal flankte Hendrik von rechts in die Mitte und zweimal war es „Kopfballungeheuer“ Nico, der per Kopf einnetzte. (Besonders erwähnenswert, da Nico nun sein viertes Kopfballtor im dritten Spiel gemacht hat und knappe 170 Zentimeter misst.)
Die Bottroper waren wieder dran, es fehlte nur noch ein Tor zum Ausgleich und die Hoffnung war groß. Allerdings bewiesen die Hausherren keine große Stärke. BWF hatte den Ball ins Aus geschossen, weil ein Sterkrader verletzt am Boden lag und die Sterkrader erzielten nach dem folgenden Einwurf ein Tor und freuten sich sogar darüber (!). Mit Fairplay hatte das nicht viel zu tun und die Blau-Weißen brodelten vor Wut. Zumindest konnten sich die Hausherren dann doch noch dazu durchringen, Simon das 5:4 schießen zu lassen. So mussten die Fuhlenbrocker zwanzig Minuten vor dem Ende noch ein Tor aufholen und die Hoffnung wie der Wille waren da. Alle elf Blau-Weißen auf dem Feld drängten nach vorne und es ergaben sich einige Möglichkeiten. Nico vergab aus kürzester Distanz und auch Simon traf vor dem leeren Tor nur den Pfosten. So sah es also trotz des aufopferungsvollen Einsatzes nach einer Niederlage aus. Fünf Minuten vor Schluss wurde noch Marvin in den Sturm eingewechselt. Dieser Wechsel sollte sich lohnen. Nach einem tollen Pass von Nils tauchte der „Joker“ Marvin alleine vor dem Oberhausener Tor auf und ließ sich die Chance nicht nehmen – 5:5. Die Freude war groß und der Wille, das Spiel noch komplett zu drehen, ebenfalls. Allerdings fiel der Ausgleich in der letzten Sekunde und es gab nur eine kurze Nachspielzeit von einer Minute, die die Hausherren runterspielten.
Am Ende konnten sich die Fuhlenbrocker erst nicht richtig freuen, obwohl sie mit einer tollen Aufholjagd einen drei-Tore-Rückstand aufgeholt hatten. Als sie dann erfuhren, dass Rhenania den Kontrahenten VfR 08 Oberhausen besiegt hatte, war die Freude groß, denn damit stand fest – BW Fuhlenbrock ist Dritter! Eine tolle Saison fand ein spektakuläres Ende und die Mannschaft durfte sich nach dem Abpfiff im Vereinsheim zusammen setzen und ließ die Freude ausklingen.

B1 mit Sieg im letzten Spiel!

Zum Abschluss der Saison gewann die B1 ihr letztes Meisterschaftsspiel gegen TuS Buschhausen 3:2. Die Tendenz in den letzten Spielen zeigte schon in die richtige Richtung und auch diesmal begann das Team sehr gut und erarbeitete sich in der ersten 15 Minuten eine Vielzahl an Chancen. Aber wie in den letzten Spielen wurden diese liegen gelassen. Nachdem der erste Ansturm der Blau-Weißen nachließ kamen die Buschhausener zu ihren ersten Chancen und nach einen Fehlpass in der Abwehr nutzten sie diese zum 0:1. Damit ging es auch in die Pause.

Nach der Ansprache in der Halbzeit legten die Jungs wieder richtig los, aber liefen direkt am Anfang in einen Konter der das 0:2 bedeutete. Die Mannschaft brauchte dann ein bisschen, um wieder ins Spiel zu kommen und in der 48. Minute nutzte Tim eine tolle Vorlage von Roman zum 1:2 Anschlusstreffer. Danach rannte sich unser Team immer wieder in der Abwehr von TuS fest. In der 77. Minute war es dann soweit: Ein Solo von Tim krönte dieser mit einem Schuss ins Eck zum 2:2. Sofort drückte die Mannschaft jetzt auf den Siegtreffer und dieser gelang eine Minute später Leon nach Vorlage von Tim zum letztendlichen 3:2 Erfolg.

Die B 2 unterlag Buschhausen mit 1:6. Die C 2 hat zuhause gegen Buschhausen mit 0:2 verloren und die C 3 mit einer 0:7 Auswärtsniederlage bei Sterkrade Nord.

E-Junioren

E 1 spielte in ihrem letzten Saisonspiel unentschieden. Am Ende stand es 4:4 im Heimspiel gegen Arminia Lirich. Noch zur Halbzeit lag die Mannschaft mit 1:2 hinten. Nach der Pause glichen die Fuhlenbrocker aus und gingen sogar mit 3:2 in Führung. Aber in der Schlussminute kam Lirich noch zum Ausgleich. Damit steht die E 1 am Ende der Saison auf dem 8. Tabellenrang. Die E 2 und E 2 hatten spielfrei. Die E 4 unterlag 2:5 zuhause gegen Arminia Lirich E 2.

F 3 erstarkt: Im alten Gewand zur alten Stärke.

Die F3 von BWF gewinnt nach einer hervorragenden Leistung hoch verdient mit 7:3 gegen die Gäste vom VfB Bottrop.
Nachdem die letzten Spiele im neuen Look allesamt nicht gewonnen werden konnten, haben sich die Jungs entschieden etwas zu ändern. So bat man am bedeckten Samstagmorgen die Gäste vom VfB Bottrop auf der heimischen Anlage im alten Gewand zum Tanz. Die Hausherren legten von Beginn an eine flotte Sohle auf das Parkett und ließen den Ball gekonnt in den eigenen Reihen laufen. In der 6. Spielminute zeigten die Hausherren zum ersten Mal ihr ganzes Können. Lasse, der bärenstarke Keeper, eröffnete mit einem klugen Abschlag den perfekt vorgetragen Angriff. Jonas nahm den Ball klasse an und spielte ihn stark nach außen auf Ajdin. Der lief mit dem Ball bis zur Grundlinie und passte butterweich auf den mitgelaufen Ben und der netzte in eiskalter Torjägermanier den Ball zur umjubelten 1:0 Führung ein. In der 9. Spielminute schnappte sich Til dann im Mittelfeld den Ball und setzte zu einem seiner gefürchteten Dribblings an. Er ließ gekonnt vier Spieler stehen, lief alleine auf das Tor der Gäste zu und feuert den Ball in Richtung Tor, doch der Ball strich haarscharf am Kasten vorbei. In der 10. Spielminute kamen dann die Gäste mit ihrem ersten Angriff gefährlich vor das Tor von Lasse. Den strammen Schuss wehrte er aber mit einer tollen Parade zur Ecke.
Den anschließenden Eckball verwerteten die Gäste zum etwas überraschenden 1:1 Ausgleich. Nachdem Ausgleich kamen die Gäste dann besser ins Spiel und es entwickelte sich ein Spiel auf hohem technischem Niveau und mit zahlreichen Torchancen auf beiden Seiten. Die hochkarätigen warendabei aber auf Seiten der Hausherren. So wie in der 12. Spielminute. Hier hatte Ajdin Pech als sein strammer Schuss knapp über das Tor ging.
Die nächste Großchance hatte dann Joel. Von halbrechter Position packte er einen wahren Sonntagsschuss aus. Doch auch der Ball strich um Haaresbreite am Gehäuse der Gäste vorbei. In der 14. Spielminute machten es die Hausherren dann aber besser. Leonidas eroberte nach einem resolut geführten Zweikampf an der linken Außenbahn den Ball und passt ihn mit großer Übersicht auf den freistehenden Tim. Mit einem satten Schuss ließ Tim dann dem Schlussmann der Gäste keine Chance und netzt wunderschön zum 2:1 ein.
Das 3:1 in der 16. Spielminute war dann einfach nur zum Zunge schnalzen. Wieder rollte der Angriffszug der Hausherren unaufhaltsam in Richtung Tor. Ajdin wird auf der linken Seite von Marcel wunderbar freigespielt und hätte auch selber das Tor machen können. Doch ganz uneigennützig legte er den Ball noch einmal quer auf Til und der hatte dann keinerlei Mühe den Ball im leeren Tor unterzubringen. So gingen die Hausherren mit einer verdienten 3:1 Führung in die Pause.

In der Halbzeitpause stellte das Trainergespann der F3 das Team auf einer Position um und bewies dabei ein goldenes Händchen. Jonas ging als neuer Keeper zwischen die Pfosten und Lasse ging dafür in den Angriff. Und der bedankte sich dafür umgehend mit einem tollen Schuss zum 4:1 in der 21. Spielminute. Nur vier Minuten später erhöhte Til dann mit einem sehenswerten Treffer auf 5:1.
Mit dem beruhigenden Vorsprung ließen es die Hausherren dann etwas schleifen und brachten damit den Gegner wieder besser ins Spiel. In der 27. Spielminute konnte Jonas noch mit einer tollen Parade einen Treffer verhindern aber in der 30. und 35. Spielminute war er dann machtlos. Mit zwei tollen Toren verkürzten die wacker kämpfenden Gäste dann auf 5:3. Jetzt witternden die Gäste Morgenluft und warfen alles nach vorne. Doch die Hausherren spielten, angeführt von den heute bärenstarken Leonidas und Ajdin, ganz im Stile einer Klassemannschaft ihre Konter eiskalt zu Ende. So schloss Lasse in der 37. Spielminute einen Konter mit einem tollen Schuss zum 6:3 ab. Mit dem Schlusspfiff setzte Ben dann mit dem 7:3 den Schlusspunkt und krönte damit seine klasse Leistung.
Nach dem Spiel ließen sich die Helden der F3 dann ausgiebig von ihren Fans feiern und genossen den auch in der Höhe verdienten Heimsieg.

Bambinis siegen

Die G2 beendet Ihre Meisterschaftssaison 2014/15, am Samstagvormittag mit einem klaren Auswärtssieg gegen SUS 21 Oberhausen. 7:1 stand es am Ende für die Blau-Weißen Bambinis (G2).
Nach dem letzten Sieg haben die Kids wieder ein leidenschaftliches Spiel gezeigt und dem manchmal unfairen Gegner mit einer tollen Fußballleistung getrotzt. Die junge Garde von Trainer André Steinhüser und Assistent Hendrik von Essen haben schon richtig schöne Spielzüge gezeigt.
Die Torschützen an diesem Vormittag waren: Lasse, Massimo, Niklas, Valentin und Jeremy. Jake und Justin hatten fast noch weiter Treffer auf dem Fuß, aber heute leider kein Glück. Leander im Tor hat nicht viel zu tun bekommen und musste nur einmal hinter sich greifen.
Die Abwehr mit Vincent, Valentin und Marlene standen sicher und auch der später eingewechselte Robin hat an diesem Tag seine Gegner im Griff gehabt und den ein und anderen Ball klasse abgelaufen und Tore verhindert.
Eine wirklich klasse Mannschaftsleistung: Die kleinen Racker sind eine super Truppe und der Trainer, Eltern und Fans sind stolz auf die G2 von BWF.
Massimo, Justin und Jeremy werden die Mannschaft verlassen und in die F Jugend wechseln. Der Großteil der Kinder wird aber auch in der nächsten Saison so zusammen bleiben und ein paar Neuzugänge sind schon im Anmarsch. Alle freuen sich auf das was kommt. Glück auf!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.