Diaporama "Caspar David Friedrich"

Anzeige
Castrop-Rauxel: ASG Aula | Diaporama
Caspar David Friedrich und sein Naturverständnis
Peter G. Schäfer

Die Orte, die C.D.F. besucht hat (Greifswald, Stralsund, Rügen, Elbsandsteingebirge und Dresden), wurden von mir fotografisch festgehalten und am heimischen Computer bearbeitet. So wie C.D.F. habe ich einige Motive miteinander kombiniert, die landschaftlich nicht zusammengehören. Manche Bilder wurden gespiegelt, um den symmetrischen Bildaufbau bei C.D.F. zu verdeutlichen.

Der Maler Caspar David Friedrich wurde 1774 in Greifswald geboren. 1794 begann er ein Kunststudium an der Kopenhagener Akademie. 1798 übersiedelte er nach Dresden. 1801 Reisen nach Rügen. 1818 entstand auf seiner Hochzeitsreise das Bild „Kreidefelsen auf Rügen“. 1822/23 malte er das Elbsandsteingebirge. Die Felsen sind gegenüber dem Naturvorbild überdimensioniert und unter der höchsten Felsspitze fügte Friedrich eine tiefe Schlucht ein. In seinen Landschaften, die nie vor der Natur, sondern nach seinen Bleistift-Skizzen in der Werkstatt entstanden, wählte er stets die einfachste und klarste Ansicht. Die Natur, ihr einfacher Aufbau aus Horizontalen, Senkrechten und Schrägen ist vom Zufall frei. Immer werden Blick und Sehnsucht des Betrachters in die Ferne geführt und immer erfüllt tiefe Einsamkeit das Herz mit leiser Trauer. 1840 starb Friedrich in Dresden. Er wurde auf dem Trinitatis-Friedhof bestattet.

Di. 24.02.2015 Beginn um 19 Uhr in der großen ASG-Aula, Leonhardstr. 8 in Castrop-Rauxel.
Kooperationsveranstaltung mit der VHS Castrop-Rauxel.
Der Eintritt ist frei. www.diaporama-schaefer.de
1
1
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.