Dreister Kranz-Diebstahl am Tag nach Beerdigung (Waldfriedhof)

Anzeige
Nach dem plötzlichen Tod unserer Mutter, Schwiegermutter und Großmutter haben wir am 21. November 2015 eine Traueranzeige sowie am 28. November 2015 eine Anzeige zum Dank für das Bestattungshaus Gösmann im Stadtanzeiger geschaltet.
Unser Schmerz und unsere Trauer wurden durch das Gespräch mit Herrn Pastor Ueter und die wunderschöne Trauerfeier, die tröstenden gesprochenen und geschriebenen Worte, die Händedrücke und stummen Umarmungen, die Geld, Kranz- und Blumenspenden und die große Beteiligung von Verwandten, Freunden und Nachbarn an der Beerdigung ein wenig gemildert.
Leider wurden wir am Tag nach der Beerdigung durch einen unbekannten Menschen sehr enttäuscht, der vom Grab einen Kranz gestohlen hat.
Wie Sie dem beigefügten Foto entnehmen können, handelt es sich nicht um einen traditionellen Trauerkranz, sondern um einen grünen Kranz mit roten Beeren, den Freunde aus München mitgebracht haben.
Wir nehmen an, dass dieser Kranz als Adventskranz umfunktioniert wurde und nun in einem Haushalt die Zeit des Wartens verschönern soll.
Dieser Mensch ahnt wahrscheinlich nicht, welchen Schmerz er uns mit dieser Tat am Tag nach der Beerdigung angerichtet hat.


Anmerkung:
Sollte das Haus dieses Diebes aufgrund des Trauer-/Adventskranzes abbrennen, hätten wir leider ein wenig Schadenfreude.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.