"Völlig auf den Hund gekommen"...Tierschutz mit Folgen.

Anzeige
  Bisweilen holt einen ja das Schicksal, der Zufall oder wie immer man es nennen mag, an ungeahnten Stellen ab, aber dazu kommen wir später...

Ich (respektive wir als Familie) sind seit über 16 Jahren Hundebesitzer. Anscheinend mit Leib und Seele, aber das weiß man ja im Eifer eines Geschehens oftmals gar nicht. Als unser Wheatenterrier im letzten Jahr verstarb, herrschte neben einer allumfassenden Traurigkeit auch etwas mehr Ruhe, allerdings recht trügerischer Art. Schließlich gab es noch die andere Hälfte eines Hundeduos. Dennoch: andere Menschen leben doch auch ganz wunderbar mit nur einem Hund. Sagt man so...

Heutzutage einen Hund zu suchen, ist etwas komfortabler als vor fast 20 Jahren:
Ein Klick ins Netz und eine Fülle von Züchtern, Privatleuten und Tierheimen öffnet seine virtuellen Pforten. Ich weiß das, weil ich ein halbes Jahr jedwede Mittagspause mit kleinen Streifzügen durch alle vorhandenen Tiermärkte und deren Portale verbracht habe.

Um ein Willow-Double (so hieß der zu ersetzende Hund) zu finden, trieb es mich vom schwer zu findendem Wheaten-Züchter weiter zu Anbietern so genannter Hybridrassen (Goldendoodle oder ähnliche Mischlinge) bishin in den deutschlandweiten Tierschutz. Getrieben von dem leicht bestussten Gedanken (so meine Töchter), wiederzufinden, was für immer verloren war, habe ich Anzeigen in Tiermärkten gepostet, bin in Tierheime gefahren, habe eine Tierzucht aufgesucht, die eigentlich eine Vermehrungsstation war, habe Privatleute aufgesucht, die ihren Hund in liebevolle Hände abgeben wollten. Alles ohne letztendlichen Erfolg. Immer im Schlepptau der gebeutelte Gatte nebst übriggebliebener alter Hündin.
Aber dann! Dann sah ich ihn, das nahezu identische Ebenbild meines Hundes, Balou, angeboten von einer Tierschutz-Organisation. Und genau hier beginnt die eigentliche Story. Die Tierschutz-Organisation "dogs-island.de" befindet sich in... Castrop-Rauxel. Das gibt es doch gar nicht?! Doch gibt es! Noch dazu für mich fußläufig zu erreichen, folglich in Becklem. Wenn ich jemals denken musste, dass es wirklich keine Zufälle gibt, dann war dies einer jener Momente.

Jetzt habe ich persönlich mir ja immer vorgestellt, dass Tierschutz-Organisationen so ähnlich organisiert sind, wie unser bzw. alle Tierheime schlechthin. Sind sie aber nicht. Es läuft vieles zumeist virtuell ab - es sei denn, der auserwählte Hund ist schon zufällig in Deutschland auf einer Pflegestelle angekommen. In unserem Fall war das nicht der Fall. Meine vielen Fragen, Vorbehalte und Ängstlichkeiten wurden am Telefon geduldig beantwortet. Wir könnten uns auch gerne einen kleinen Welpen, der tagszuvor gerade angekommen sei, mal ansehen. Haben wir dann einfach mal gemacht - er sitzt jetzt hier unter meinem Tisch. Er ist gesund, schlau und absolut nicht das, was ich wollte. Aber manchmal findet man ja bekanntlich das, was man gar nicht gesucht hat - und dann ist es das, was man schon immer hat haben wollen...

Übrigens gehöre ich jetzt irgendwie auch zu den Aktiven im Tierschutz. So, wie der kleine griechische Schäferhund Sam zufällig in unser Leben geraten ist, genauso zufällig betreue ich jetzt bisweilen andere kleine Zöglinge. Manchmal denke ich, ich sei im falschen Film, aber wenn ich ehrlich bin, ist es ganz schön erfüllend - dieses zugeschusterte Ehrenamt. Und glauben Sie es ja: da engagieren sich Menschen, die im Alltag z.B. als Ärztin im Krankenhaus ihre Schichten abarbeiten, Männer, deren Beruf sie täglich nach Holland führt. Keiner von ihnen hat zuviel an Zeit, keiner erhält Geld für diese anstrengende Aufgabe. Das zu entrichtende Adoptionsgeld für die Hunde in Höhe von 300 € wird samt und sonders in Transporte, Impfungen etc. reinvestiert. Da werden keine Gewinne gemacht. Übrigens verstehen sich die Organisationen als Ergänzung zu den amtierenden Tierheimen, nicht als Konkurrenz. Getreu dem Motto: Viel hilft viel.

Ich baue jetzt auf Ihre Neugier... Lassen Sie mich hier nicht ohne Interessenten.
Vielleicht sehen wir uns ja in Kürze. Samstag kommt ein neuer kleiner 'Kerl' für eine kurze Zeit zu uns. Lassen Sie sich nicht zu lange Zeit, es warten noch sehr viele...

Kontaktseite: www.dogs-island.de

Facebook: dogs-island
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
508
Peter Berg aus Castrop-Rauxel | 19.02.2015 | 15:28  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.