30 Jahre „Spontan“: Konzert am 6. Dezember in der Stadthalle Datteln

Anzeige
"Spontan". Foto: privat

Kaum zu glauben, dass die heimische Rock-Pop-Coverband „Spontan“ die regionale Szene schon seit 30 Jahren mit ihrer Musik bereichert. Wie bereits vor fünf Jahren beim 25. Bandgeburtstag, den mehrere hundert Musikfans mit einer mehrstündigen Party der Extraklasse feierten, ist am Freitag, 6. Dezember, ab 20 Uhr wieder ein besonderer Geburtstagsabend in der Stadthalle Datteln, Kolpingstraße 1, vorgezeichnet.

Sommer 1983: Vor dem heutigen Comenius-Gymnasium steht ein Trecker-Anhänger mit Boxen und einem Schlagzeug drauf. Vier Jungs mit langen Haaren, darunter zwei, die gerade ihr Abitur „gebaut“ haben, stürmen die Bühne: „Spontan“ ist gegründet und seitdem aus Dattelns Musikszene nicht mehr wegzudenken. 30 Jahre sind seit dieser Geburtsstunde vergangen und von der Stammbesetzung sind noch drei Mitglieder dabei.
Aber auch die alten „Spontanen Kameraden“ haben ihr Kommen und musikalisches Mitwirken zugesagt. Sie werden nicht alleine auf der Bühne stehen, denn es wird ein Wiedersehen mit musikalischen Weggefährten wie „Pandheads“ oder „Beatklub“ geben, die ebenfalls in den zurückliegenden 30 Jahren die Musikszene Dattelns und der Region entscheidend geprägt haben.
Mit tatkräftiger Unterstützung von „Rock-Zock“ dürfen sich am Nikolausabend die nicht nur heimischen Musikfans auf eine Zeitreise freuen, die es musikalisch wahrlich in sich hat. Eine „große Wieder-Hören-und-Sehen-Party“ soll es werden, zum Mitsingen und natürlich Mittanzen.

Erlös geht an Musiktherapie für Kinder

Der Erlös des Konzertes geht an Dr. Haus, der in der Vestischen Kinder- und Jugendklinik Datteln die Musiktherapie mit den kleinen Patienten durchführt und dafür immer auf Spenden angewiesen ist.
Eintrittskarten gibt es zum Preis von 12 Euro zuzüglich Gebühren unter anderem beim städtischen Kulturbüro Datteln, Kolpingstraße 1, Tel. 02363/107-357.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.