„bio-logisch“: Zehn Dattelner Schüler ausgezeichnet

Anzeige

Wenn tausende Jugendliche in den Wald gehen, um Farne zu sammeln, in Kochtöpfen Teelichter anzünden und mit einem Bürolocher Efeuplättchen ausstanzen, dann hat der Schülerwettbewerb „bio-logisch“ wieder einmal die Schülerinnen und Schüler des Landes NRW mit kreativen Aufgaben und Experimenten herausgefordert. Und sie nahmen diese Herausforderung gern an.

Insgesamt 60 Schülerinnen und Schüler aus Nordrhein-Westfalen sind Preisträger des diesjährigen Schülerwettbewerbs „bio-logisch!“, zu dem die Emschergenossenschaft und der Lippeverband aufgerufen hatten. Zehn von ihnen kommen vom Comenius-Gymnasium in Datteln. Die Urkunden überreichte Raimund Echterhoff, Vorstandsmitglied der beiden Wasserwirtschaftsverbände, bei einem Festakt im Zeiss-Planetarium Bochum.

Die Emschergenossenschaft und der Lippeverband hatten gemeinsam mit dem Land Nordrhein-Westfalen und dem Verband „Biologie, Biowissenschaften und Biomedizin in Deutschland“ (VBiO) zum Schülerwettbewerb aufgerufen. Unter dem Motto „Alles im grünen Bereich“ sollten Schülerinnen und Schüler für Gewässer in ihrer Umgebung interessiert werden.

Die Dattelner Preisträger sind Corinna Bigdon, Philippe Maurice Brune, Jens Dißelkamp-Tietze, Julia Hölken, Pia Lücke, Louisa Magritz, Nicolas Merlin Saewe, Jonas Schmiedl, Malte Sobottka und Lisa Storhas.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.